KSV-Vereinsmeisterschaften: Wachablösung im Tischtennis!

Anzeige
Die Sieger in der Herren A Klasse.
Essen: Kettwig | Die Alten sind diesmal nicht die Neuen. Bei den Tischtennis-Vereinstitelkämpfen der Spielzeit 2018/2019 trugen sich erstmals im Herren-Einzel Guy Haeyn (Herren A) und der Ex-"Kettwiger Chinese" Zhen Li (Herren B) in die Siegerliste ein. Das Turnier wurde bereits wie beim letzten Mal in 2016 in Vorrundengruppen ausgetragen, deren 17 Teilnehmer je nach ihrer Spiel-Platzierung der Kategorie A (Rang 1 und 2) bzw. B (ab Rang 3) zugeordnet wurden.
In der Kategorie A löste mit Guy Haeyn ein Mitglied der 2. Herrenmannschaft (Bezirksklasse) Jugendwart Pascal Lerch ab, der wegen Abwesenheit seinen Titel nicht verteidigen konnte.
Haeyn verwies in 3:0 Sätzen mit Michael Frieg ein Mitglied der 1. Herrenmannschaft (ebenfalls Bezirksklasse) auf Rang 2 und durfte sich über den neuen Siegerpokal freuen. Im Gruppenspiel hatte Frieg übrigens noch 3:1 gegen Haeyn gewonnen. Gemeinsame Dritte wurden Markus Tenschert (2. Herren) und Jan Niclas Hüser (3. Herren/Kreisliga).

Die Doppelkategorie A gewann die Kombination Michael Frieg/Kevin Hein (1. Herren/Bezirksklasse bzw. 4. Herren/2. Herrenklasse) in 3 Sätzen über Guy Haeyn/Gerd Steinebach (2. bzw. 3.Herren).
Den 3. Rang teilten sich Simon Fabig/Zhen Li (1. Herren/Wildcard) mit dem Duo Paul Berger/Alex Kraft (1. bzw. 2. Herren, beide Bezirksklasse).

Im Einzel der Herren B-Klasse setzte sich überraschend der Ex-"Kettwiger Chinese", der anlässlich einer Dienstreise auch Kettwig einen Besuch abstattete und daher mit einer "Wildcard" angetreten war. Normalerweise geht Zhen in seiner bayerischen Wahl-Heimatstadt Memmingen (beim TTV Memmingerberg) auf Punktejagd. Das B-Finale gewann Zhen in 3:1 Sätzen über Mathias Conrad (4. Herren) und bekam hoch erfreut den Siegerpokal von Abteilungschef Dieter Kral überreicht. Auf 3. Rang kamen gemeinsam Maximilian Main (2. Herren) und Kevin Hein (4. Herren).

Das Doppel der B-Kategorie dominierten Harald Berger/Jan N. Hüser (2. bzw. 3. Herren). Im Finale bezwangen sie die Kombi Markus Tenschert/Dieter Kral (2./4. Herren) in 3:0 Sätzen.
Auf den gemeinsamen 3. Rang spielten sich Dietmar Jansen/Mathias Conrad (beide 4. Herren) und Jochen Ippach/Alexander Strötges (Düsseldorf/4. Herren).

Für die "gourmetmäßige Betreuung" und damit bei dem warmen Wetter in der Halle niemand "dehydrierte", hatte TT-Eventchef Guy Haeyn und seine Helfershelfer mit reichlich Gegrilltem und Eisgekühltem die nötigen Voraussetzungen geschaffen.
Alle Teilnehmer waren sich am Ende einig: Dies war bereits ein toller Einstieg in die neue Saison 2018/2019, für die bereits mit den Aufstiegen der 2. und 3. Herren in die Bezirksklasse bzw. Kreisliga die Basis geschaffen wurde!

Fotos: Simon Fabig
Text: Reiner Forstmann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.