„Das Gespenst von Canterville“ - Ein Erzähltheater-Abend mit Achim Brock

17. Februar 2013
17:00 Uhr
Café Allegretto, 44287, Dortmund

Folgen Sie dem Schauspieler und Erzähler Achim Brock in das England des 18. Jahrhunderts. Besuchen Sie Canterville Castle, einen gar verrufenen Ort; denn dort geht das Gespenst von Sir Simon de Canterville um, der im Jahre des Herrn 1575 seine Gemahlin, Lady Eleanora de Canterville, ermordet hat. Nach drei Jahrhunderten des großen gespenstischen Erfolgs kommt nun eine amerikanische Familie daher und macht ihm das Leben als Gespenst nicht immer leicht. Hören Sie, was das Gespenst alles erdulden muß, bis es endlich seinen Frieden findet.
"Gewohnt eindrucksvoll trug Achim Brock vor. Er rezitierte nicht nur, sondern trieb ein wohlig gruseliges Spiel mit seinem Publikum. Nicht für eine Sekunde entließ er sein begeistertes Publikum aus seinem Bann" (Rheinische Post, Düsseldorf).
Achim Brock absolvierte seine Ausbildung an der Schauspielschule in Hamburg. Es folgten u.a. Theater-Engagements in Landshut, Detmold, Eßlingen und Essen. 1992 gündete er das Erzähltheater Achim Brock

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen