Städtewertung geht an Gevelsberg

2Bilder

10.EN-Tennis-Einzel- Kreismeisterschaft 2014

Am Samstag, den 06.09. wurden auf der Anlage von Rot-Weiß Gevelsberg bei schönem Tenniswetter die Kreismeister 2014 ermittelt.
Beim 10- jährigen Jubiläum waren erneut 180 Akteure am Start, was ein eindeutiger Beweis dafür ist, dass sich die EN- Kreismeisterschaften mit jährlich steigenden Teilnehmerzahlen etabliert haben.

Niveau sehr hoch angesiedelt

Erfreulich außerdem, dass das Niveau sehr hoch angesiedelt ist, was sich in den Leistungsklassen der Spieler u Spielerinnen ausdrückt. So waren bei den Herren A Spieler ab LK 3 vertreten und auch in anderen Altersklassen Spieler aus Regionalligen. Hochklassig war somit die Partie Herren A zwischen dem Gevelsberger Ivaylo Trifonov, der für den TC Raadt Herren 30 in der Regionalliga spielt und Justin Schmidt BW Schwelm Verbandsliga, die Trifonov in 2 Sätzen für sich entschied. Auch die Damen A boten erstklassiges Tennis. Hier standen sich die 13- jährige Viktoria Navratilova (TC GW Silschede) und Melanie Baumert (RW Stiepel) gegenüber. Melanie Baumert siegte in 2 Sätzen mit 6:3 und 7:6.
Bei den Damen B konnte sich Marie Hibbeln (TGH) gegen Esther Koch (TSG Sprockhövel) Damen B und bei den Herren B Marco Wolff (RW Hattingen) gegen Thorge Kiwitt (TGH) durchsetzen.
Die Konkurrenzen der Altersklasse 30 wurden vom Südwestfalen-Kreis dominiert, hier siegte bei den Damen 30 Henrike Steinbach (TC RW Gevelsberg) und bei den Herren 30 Michael Burkhardt (GW Ennepetal).
Die seit vielen Jahren erfolgreiche Sandra Schöneweiß Hattingen, die für RW Stiepel in der Westfalenliga antritt, war auch in diesem Jahr bei den Damen 40 erfolgreich. Ihre Gegnerin Christina Baltin RW Gevelsberg leistete energische Gegenwehr und unterlag in 2 Sätzen. Bei den Herren 40 gab es ein vereinsinternes Duell in dem Stephan Rath seinen Mannschaftskollegen Frank Beckmann (beide TGH) besiegte.
Aufgrund von Verletzungen gingen die Titel in den Konkurrenzen Damen 50: Heike Kirschner-Bolte (RW Gevelsberg) – Herren 50: Achim Dahlmann (RW Gevelsberg) kampflos an die Sieger.
Ein enges Match gab es bei den Damen 55 zwischen Margot Krampe TC Bommern und Michaela Kämper TC GW Silschede). Margot Krampe war die glückliche Siegerin in 3 Sätzen gegen die Kreismeisterin des Vorjahres.
In den Konkurrenzen Herren 55 und 60 behaupteten sich die Herdecker Wachenfeld und Freitag, die beide für SG Vorhalle spielen und 2014 in die Regionalliga aufgestiegen sind. Wolfgang Wachenfeld war erfolgreich gegen Thomas Bertram BW Schwelm und Heinz-Walter Freitag siegte über Thomas Görlitz TUS Ende in 2 Sätzen.
Seine Spitzenklasse unterstrich erneut Karl-Heinz Haude RW Hattingen - diesmal Herren 65 -, der seinem Kontrahenten Hans-Peter Haas TC Ludwigstal keine Chance ließ.

Auch der Breitensport ist mit folgenden Titelträgern vertreten:
Herren 30 C: Kai von der Ley (GW Ennepetal) – Herren 40 C: Heiko Hövekamp (RW Hardenstein) – Herren 60 C: Hans-Günter Abendroth (TG Hiddinghausen)

Die Städtewertung konnte sich als Ausrichter Gevelsberg vor den Organisatoren aus Sprockhövel und Herdecke sichern.

Als Ehrengäste konnte Werner Volk den Bürgermeister der Stadt Gevelsberg, Herrn Claus Jacobi, die 2. Vorsitzende des KSB, Frau Beate Vohwinkel und die Sportwarte der Bezirke Südwestfalen und Ruhr –Lippe, Ulrich Hinz und Rainer Janitschek begrüßen. Volk bedankte sich bei den Sponsoren, dem Gastgeber RW Gevelsberg , Ulrich Steinbach, Joachim Hiby und seinen Helfern für die vorzügliche Bewirtung und den Verantwortlichen an den einzelnen Spielorten für den reibungslosen Ablauf der Vorrundenspiele. Ein Dankeschön galt insbesondere allen Spielerinnen und Spielern für die hervorragenden Leistungen und auch denjenigen, die im Breitensport mit ihrer Teilnahme die Kreismeisterschaften bereichern.
Alle Sieger und Vizemeister bekamen Wertgutscheine von Sport Krön, ein Jubiläumshandtuch, Medaillen und die Damen einen Blumenstrauß.
Den Wanderpokal Städtewertung des KSB übergab Beate Vohwinkel an Ulrich Steinbach Gevelsberg.
In einem Schlusswort zum Jubiläum berichtete Beate Vohwinkel über die bisherigen 10 Kreismeisterschaften, beginnend mit der Einladung an die Verantwortlichen der 9 Städte nach Sprockhövel, dem 1. Finale 2005 bei der TSG Sprockhövel und mit dem Hinweis, dass seit dieser Zeit die Organisation in den Händen der Initiatoren liegt.
Der Dank im Namen des KSB als Schirmherr galt persönlich Werner Volk und Michael Hilligloh, die von der ersten Stunde dabei waren und Stephan Rath der später die Internetauftritte übernahm.

Autor:

Stephan Rath aus Sprockhövel-Hiddinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.