Wasserfreunde Gevelsberg zelten beim Freibadwettkampf in Meschede

Bei durchwachsenem Wetter, aber mit ganz viel Freude und Spaß haben die Wasserfreunde Gevelsberg am vergangenen Wochenende ihren Saisonabschluss beim 45. Hochsauerlandschwimmfest in Meschede begangen.
Wie auch in der Vergangenheit wurde in Meschede gezeltet, worauf sich die Aktiven immer sehr freuen – immer ein schöner Abschluss zum ersten Wettkampfhalbjahr.
Es war ein großes Zeltlager und alleine die Mannschaft aus Gevelsberg war mit 14 Zelten vertreten – spannend besonders für das Geschwisterpaar Sara und Philip Hennig, die zum ersten Mal an einem Freibadwettkampf mit Übernachtung teilnahmen.
Besonders gute Stimmung kam beim gemeinsamen abendlichen Spielen nach dem großen Pizzagelage auf, was auch den Zusammenhalt der Mannschaften stärkt.
Bereits um 5:20 Uhr waren alle Aktiven (und dann auch die Trainer und Betreuer) wieder wach und haben sich am Frühstücksbuffet gestärkt, bevor es wieder ins Wasser ging.
Insgesamt 16 Aktive der ersten und zweiten Wettkampfmannschaft nahmen an dem gut besuchten Wettkampf teil und erzielten gute Ergebnisse auf der ungewohnten 50m-Bahn.
Insgesamt gab es 46 neue persönliche Bestzeiten, vier Goldmedaillen, sieben Silbermedaillen und zwei Bronzemedaillen.

Von der ersten Wettkampfmannschaft gingen Pierluigi Gatto (Jg. 04), Ben Jakob Pahs (Jg. 03), Max Schramm (Jg. 05), Lennart Seidler (Jg. 07), Max von der Heydt (Jg. 07), Anna Milberg (Jg. 05), Charleen Ullius (Jg. 05), Emma Wagner (Jg. 07), Lucie Wagner (Jg. 05) und Isabel Weinmann (Jg. 04) an den Start.
Ben Jakob Pahs konnte bei all seinen drei Starts das Siegertreppchen besteigen und erschwamm sich gleich zweimal die Goldmedaille – über 200m Brust und 200m Lagen. Bei seinem dritten Start über 50m Freistil gewann er die Silbermedaille.
Ebenfalls eine Goldmedaille gewann Isabel Weinmann bei ihrem Start über 200m Schmetterling. Daneben erreichte sie noch dreimal den 2. Platz über 100m Freistil, 50m Freistil und 200m Lagen.
Die weiteren Silbermedaillen gingen an Pierluigi Gatto über 200m Lagen, Max Schramm über 100m Rücken und Max von der Heydt über 200m Brust.
Den dritten Platz und damit die Bronzemdaille erhielt Lennart Seidler über 200m Rücken und Emma Wagner über 100m Rücken.

Aus der zweiten Wettkampfmannschaft starteten Philip Hennig (Jg. 10), Maximilan Neef (Jg. 06), Ben Strack (Jg. 09), Luis von der Heydt (Jg. 10), Sara Hennig (Jg. 07) und Jenna Schwarz (Jg. 07).
Luis von der Heydt erschwamm sich die vierte Goldmedaille für die Wasserfreunde auf diesem Wettkampf. Er erhielt sie für seine gute Leistung über 100m Brust, seiner Lieblingsdisziplin.

Alle anderen Aktiven schwammen nicht auf die Plätze 1 – 3 in dem teilweise sehr starken Teilnehmerfeld , erzielten aber gute Leistungen, über die sie sich auch freuen können.

Die Trainerinnen der beiden Mannschaften Kimberly Näscher, Leonie Näscher, Sanja Wagner, Pamela Glagow und Rabea Wilking waren sehr zufrieden mit den Leistungen und freuen sich auf ein erfolgreiches zweites Schwimmhalbjahr.

Autor:

Sabine Noack aus Gevelsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.