Das Warten hat ein Ende: Kangaroos starten gegen Bernau in die Playoffs!

Wann? 10.03.2018 19:30 Uhr

Wo? Hemberghalle, Alexander-Pfänder-Weg 8, 58638 Iserlohn DEauf Karte anzeigen
Anzeige
Iserlohn: Hemberghalle | Die Tage sind gezählt! Am Samstagabend starten die Iserlohn Kangaroos endlich in die Playoffs der 2. Basketball-Bundesliga ProB. Der Gegner, LOK Bernau, hat die Hauptrunde in der Nordstaffel auf Rang fünf beendet. Ein unangenehmer Gegner. Das sind die Kangaroos jedoch auch. Und: Die Kangaroos haben in der ersten Runde Heimvorteil. Und klare Ziele!

Zuletzt haben sich die Iserlohn Kangaroos und LOK Bernau in der Saison 2016/17 gegenübergestanden. Die Bilanz: ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten jeweils ihr Heimspiel für sich entscheiden. In Bernau hatten die Kangaroos mit 74:91 das Nachsehen. Vor heimischer Kulisse in der Hembergfestung behaupteten sie sich hingegen mit 85:72.

„Bernau ist immer sehr gut gecoacht, pflegt einen intensiven, gut strukturierten Spielstil“, sagt Kangaroos-Manager Michael Dahmen im Vorfeld der Partie.

Darüber hinaus hat das Brandenburger Farmteam von ALBA Berlin viele Spieler aus der vergangenen Spielzeit halten können. Allen voran die Routiniers Robert Kulawick (12,7 Punkte pro Spiel) und Jonas Böhm (10,3).

Hinzu kommen hochveranlagte Jungs wie Bennet Hundt (13,8) oder Jonas Mattisseck (8,1). Hundt und Mattisseck haben in dieser Saison auch bereits Minuten im ALBA-Dress absolviert. Sowohl in der easycredit-BBL als auch im 7Days Eurocup. Gepaart mit der Tatsache, dass auch die US-Amerikaner Dexter John Werner (14,) und Kory Brown (6,6) wichtige Stützen im Team von Coach René Schilling sind, wird deutlich, dass die Brandenburger nicht im Vorbeigehen aus den Playoffs gekegelt werden können.

Aber: Rechtzeitig zu den Playoffs haben auch die Iserlohn Kangaroos ihr Spiel auf ein neues Level gehoben.

„Wir haben uns, wie vor der Saison prognostiziert, im Endspurt der Hauptrunde deutlich gesteigert. Und das Team hat seine Ziele für die Postseason nochmal neu definiert“, erzählt Michael Dahmen.

Die Kangaroos brennen darauf, dass es endlich losgeht. Der Adrenalinspiegel steigt kontinuierlich. Und die Tatsache, dass sowohl Kristof Schwarz als auch Simon Kutzschmar wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen sind, schürt zusätzliche Vorfreude. „Sofern nichts mehr passiert werden wir Bernau in Bestbesetzung empfangen. Auf jeden Fall gehen wir mit dem nötigen Rhythmus und dem nötigen Selbstvertrauen in die Playoffs“, sagt Manager Michael Dahmen.

Mut macht dem Team von Coach Dragan Torbica zudem, dass es die Auswärtsschwäche der vergangenen Spielzeit weit hinter sich gelassen hat. „Selbst nach weiten Fahrten wie nach Dresden, München oder Coburg haben wir die Spiele für uns entscheiden können. Deswegen sehe ich uns auch in Bernau nicht chancenlos“, so Dahmen.

Bevor die Serie jedoch nach Brandenburg wechselt, steht das Heimspiel in der Hembergfestung auf der Agenda. Und dem fiebern die Kangaroos seit dem Ende der Hauptrunde entgegen. Und zwar im Kollektiv.

Karten für den Playoff-Auftakt der Kangaroos gibt es im Vorverkauf bei Life Sport Iserlohn an der Unnaer Straße und der Fliesen Krämer GmbH & Co. KG an der Gennaer Straße in Letmathe!

Iserlohn Kangaroos, 7. März 2018 | Foto: Daniela Fett
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.