Aufforstung des Langforter Wäldchens in Langenfeld
Wo Bäume und Ideen wachsen

Der Bürgerverein Langfort in Langenfeld setzt sich für den Erhalt des Langforter Wäldchens ein.
  • Der Bürgerverein Langfort in Langenfeld setzt sich für den Erhalt des Langforter Wäldchens ein.
  • Foto: Foto: Bürgerverein Langfort
  • hochgeladen von Claudia Jung

Das Langforter Wäldchen wird als grüne Lunge in Langfort erhalten bleiben - Verantwortliche des Bürgervereins Langfort haben nun bei einem Termin mit dem zuständigen Referat der Stadt Langenfeld und der Forstbehörde deutlich gemacht, dass sie ihre Aufgabe darin sehen, "im Namen der Bürger Langforts die von der Stadt zugesagten Aufforstungsmaßnamen zu begleiten und zu überwachen".

Viele Langenforter Bürger hatten sich den Erhalt des Wäldchens gewünscht, so Frank Klarmann vom Bürgerverein Langfort, nachdem die meisten der Ahornbäume massiv von der Rußrindenkrankheit befallen waren. "Diese Pilzerkrankung ist für den Menschen gesundheitsgefährdend. Aus diesem Grund mussten alle kranken Bäume rasch entfernt werden", erklärt Klarmann. Das Wäldchen sei nach dieser Maßnahme sichtbar ausgedünnt und in einem schlechten Zustand gewesen, weswegen es erforderlich gewesen sei zu handeln, um den Wald für die Bürger wieder attraktiver zu gestalten.

Widerstandsfähigere Arten

Bei der Aufforstung haben die Stadt und das Forstamt nun über 262 Baumsetzlinge, aber auch schon größere Bäume im Langforter Wald gepflanzt - und dafür unterschiedliche Arten wie Küstentannen, Roteichen, Hainbuchen, Wildkirschen, Stieleichen und Esskastanien gewählt, um zukünftig Schäden zu vermeiden, denn diese Baumarten sollen dem Klima und Krankheiten besser trotzen.

Neues Konzept in 2021

Vertreter der Stadt haben den Bürgerverein Langfort außerdem gebeten, im kommenden Jahr bei der Erstellung eines Nutzungs- und Entwicklungskonzepts für das Langforter Wäldchen tatkräftig mitzuwirken. "Der Verein wird aus diesem Grund 2021 auf die Bürger zugehen, um deren Wünsche und Ideen für eine bürgerfreundliche Nutzung des Waldes kennenzulernen, damit dieser die grüne Lunge Langforts bleibt, und Jung und Alt ihn weiterhin zur Erholung und Freizeitgestaltung nutzen können", so Klarmann.

Autor:

Lokalkompass Langenfeld aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen