Erweiterungstag der Eisheiligen

St. Johannes Nepomuk, Namenstag am 16. Mai, könnte man Aufgrund der momentan
kalten Tage (im Schwarzwald gab es 15 cm Schnee) in den Kreis der Eisheiligen aufnehmen?! Johannes Nepomuk wurde um 1350 in Pomuk bei Pilsen (Tschechien) geboren und verstarb am 20. März 1393 in Prag, er war böhmischer Priester und Märtyrer und wurde vo Papst Benedikt XIII. 1729 heiliggesprochen.
Johannes Nepomuk gilt als Schutzpatron von Böhmen, Bayern, Salzburg, Seckau, Corregio, Prag, Banat und Santander; der Beichtväter, Priester, Schiffer, Flößer und Müller; des Beichtgeheimnisses, der Verschwiegenheit, gegen Wassergefahren und der Brücken; letzteres wegen seinem Tod, weil er von der Karlsbrücke aus in Moldau gestürzt wurde und ertrank. Man sieht die Statue häufig auf oder neben Brücken stehen. In Kamp-Lintfort gibt es die St. Johannes Nepomuk Schützenbruderschaft Alt-Lintfort von 1753, die am vergangene Sonntag ihr Patronatsfest mit den angeschlossenen Bruderschaften und Vereinen feiern konnte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen