Greifvögel in der Lüneburger Heide

61Bilder

Große Bilderserie von Waldkauz, Bussard, Bartkauz, Waldohreule, Schneeeule, Habicht, Rotmilan, Sperber, Frettchen, Falken, Steinadler, Kolkrabe, Uhu, Schwarzmilan und Gabelweihe. Auf einem Waldgelände von über 20.000 Quadratmetern zeigt Frigga Steinmann-Laage mit ihrem Mann seit nunmehr über 35 Jahren die schönsten, kleinsten und mächtigsten Greifvögel. Sie erbte dieses Vermächtnis von ihrem Vater, der als Zoologe in Hagenbecks Tierpark arbeitete und damals schon eine Greifvogelauffangstation errichtete. Frau Steinmann-Laage ist im Besitz von ca. 400 Greifvögeln und präsentiert in ihrer eineinhalbstündigen Schau ca. 40 dieser gefiederten Freunde. Häufig kommen Leute mit Fundtieren zu ihr, die sie dann aufpäppelt und auch weitergibt an Vogelparks und Zuchtstationen im In- und Ausland. Von den 13 Eulenarten, die es überhaupt gibt kann sie 13 zeigen. Frau Steinmann-Laage zieht während ihrer Vorführungen nicht nur die Erwachsenen in ihren Bann sondern geht ganz toll auch auf die Kinder zu, die sogar einigen Tieren ins weiche Gefieder greifen dürfen. Für die beiden Besitzer ist das Gefieder sowas wie ein Kindersatz und erfordert eine Menge an Zeit und Liebe. So werden Futtermäßig auch monatlich ca. 30.000 Eintagsküken an die Vögel verfüttert. Vor jeder Schau haben beide Vogelliebhaber ca. 2 Stunden damit zu tun, die zu zeigenden Vögel aus den Volieren zu holen und an ihre Plätze zu bringen. Gleiches Procedere geht anschließend in die Gegenrichtung zurück. Wer nun hier gut aufgepasst hat, wird bemerkt haben, dass für solch eine Greifvogelstation zwei Tiere hier nicht reingehören und ein Vogel sogar doppelt benannt ist. Na, wer findet das denn raus? http://www.greifvogel-gehege.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen