Ennepetaler Schulkantinen ausgezeichnet

Bürgermeisterin Imke Heymann übergab stolz die Urkunden an die örtlichen Grundschulen, die sich die Auszeichnung für ihre Kantinen verdient haben.
  • Bürgermeisterin Imke Heymann übergab stolz die Urkunden an die örtlichen Grundschulen, die sich die Auszeichnung für ihre Kantinen verdient haben.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Schwelm

Im Sommer dieses Jahres bewarb sich der städtische Fachbereich Bildung, Kultur & Sport für das 100-Kantinen-Programm des nordrhein-westfälischen Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz.

Auf einer Fachtagung in Düsseldorf über die Verwendung regionaler Lebensmittel in Großküchen und den Einsatz von Produkten aus artgerechter Tierhaltung zeichnete Minister Johannes Remmel Kantinenkonzepte in Schulen aus. Nadine Girke, Abteilungsleiterin Schulen bei der Stadt Ennepetal, erhielt für alle Grundschulen der Stadt Ennepetal eine Urkunde als Pionierkantine aus den Händen des Ministers.

Regionalität als Kritikpunkt

Die Pioniere mussten nachweisen, dass sie in mindestens drei verschiedenen Produktgruppen mindestens 30 Prozent an regionalen Lebensmitteln verwenden. Als regional gelten dabei Produkte, die aus Nordrhein-Westfalen stammen.
Alle ausgezeichneten Kantinen werden vom Unternehmen Rebional aus einer mit moderner nachhaltiger Technologie ausgestatteten Zentralküche in Herdecke beliefert.
Hier werden täglich über 5.000 Mittagessen in Bio-Qualität zubereitet. Trotz der modernen Ausstattung kochen und backen dort rund 40 Mitarbeiter in zwei Schichten alles selbst – von der Suppenbrühe bis hin zum Haferflockenmehl im sogenannten Cook & Chill-System. Mit der Verwendung eines großen Anteils von regionalen Produkten wird so die heimische Agrar- und Lebensmittelwirtschaft in NRW unterstützt und Transportwege werden verkürzt.

Beitrag zum Klimschautz

So kann auch die Stadt Ennepetal zu einem klimafreundlicheren und nachhaltigeren Konsum beitragen. Nebenbei schmeckt das Essen mit regionalen und saisonalen Lebensmitteln einfach auch gut. In Ennepetal werden die Schulen zwei mal wöchentlich mit Fleischgerichten, zwei mal mit vegetarischen Gerichten beliefert und einmal steht Fisch auf dem Programm.
Am vergangenen Freitag erfolgte nun die Übergabe der Urkunden an die örtlichen Grundschulen durch Bürgermeisterin Imke Heymann.
Durch die Schulen wurde die hohe Flexibilität des Anbieters gelobt, der auf Wünsche schnell und unkompliziert eingehen kann.

Autor:

Lokalkompass Schwelm aus Schwelm

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.