Baskets gleich auf eine weite Reise

Direkt zu Saisonbeginn geht es für die Schwelmer Baskets in der Saison 2012/2013 auf eine weite Reise in Richtung Berlin. Wie auch schon in der vergangenen Saison heißt der erste Gegner Eintracht Stahnsdorf. Normalerweise hätte das Spiel erst am 3. Oktober angepfiffen werden sollen jedoch baten die Rand-Berliner hier um Verlegung der Partie. So ist das vorgezogene Spiel das Eröffnungsspiel der gesamten ProB.

Die Baskets haben nach der langen und guten Vorbereitung eine gute Testspiel-Bilanz aufzuweisen. Der letzte Sieg gegen den TV Lagen zeigte, dass die Baskets schon auf einem guten Weg sind, was nun nach der langen Anreise abgerufen werden muss. Bereits um 7 Uhr wird sich das Team am Sonntag auf den Weg machen. Soweit kann „Raffi“ auf alle Spieler zurückgreifen. Allerdings kämpfte Julius Coles unter der Woche mit starken Rückenschmerzen die aber zum Wochenende ausgestanden sein sollten und Sven Mengering laboriert weiter an einer Oberschenkelzerrung. „CJ“ Trotter, der sich bei den Baskets weiterhin in einer Tryout-Phase befindet, wird für das Wochenende noch nicht spielberechtigt gemacht. Man will sich erst sicher sein, dass er die Position des 3 Amerikaners ausfüllen kann.

Die Stahnsdorfer sind aktuell vom Verletzungspech geplagt. So brach sich Blair Wheadon, der einzige US-Amerikaner im Team, am vergangenen Wochenende die Hand in einem Testspiel. Ob die Berliner am Sonntag einen Überraschungs-Neuzugang präsentieren, bleibt abzuwarten. Zusätzlich stehen zwei weitere Spieler nicht zur Verfügung. Allerdings verfügen die Stahnsdorfer mit Michael Haucke, Tobias Grauel, Tim Modersitzki, Yannick Evans und Niko Schumann über hervorragende deutsche Spieler, die nicht unterschätzt werden sollten. Stahnsdorf-Coach Vladimir Pastushenko hatte in der Woche vor der Partie zeitweise nur 5-6 Spieler im Training was natürlich kurz vor der Saison absolut unglücklich ist.

„Es ist an der Zeit das wir in Stahnsdorf endlich gewinnen, was in den letzten beiden Jahren nicht gelungen ist. Trotz der vermeintlich „leichten“ Aufgabe, die aufgrund des Vorberichts der Stahnsdorfer, indem sie viele verletzte beklagen, auf uns zu kommt wird es auf gar keinen Fall eine leichtes Spiel und kein Selbstläufer werden. Das erste offizielle Saisonspiel ist immer etwas besonderes und schwierig zu gestalten, insbesondere nach der längsten Anfahrt die wir vor uns haben. Der unbedingte Wille zu gewinnen ist da“, so Trainer Raphael Wilder.

Das für gestern geplante Testspiel gegen die Dragons aus Rhöndorf wurde indes abgesagt. Als das spiel angesetzt wurde war noch nicht klar, dass das Spiel gegen Stahnsdorf auf den 30.09. vorverlegt werden würde. Außerdem haben die Rhöndorfer zur Zeit viele Verletzte und so kamen beide Vereine zum Schluss das Spiel abzusagen.

Sprungball in der Sporthalle der International Business School in Kleinmachnow ist am Sonntag um 17:30 Uhr.

Für unsere Schlachtenbummler hier die Adresse der Halle:
Berlin Brandenburg International School
Am Hochwald 30
14532 Kleinmachnow

Autor:

Marvin Eberle aus Schwelm

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.