Schwelmer Baskets angeln Top-Talent

Den Schwelmer Baskets ist für die Saison 2011/2012 in der 2. Basketball-Bundesliga ProB Nord ein besonderer Transfer-Coup gelungen. Der 20-jährige Dominik Malinowski kommt vom ProA-Ligisten webmoebel Baskets Paderborn und unterschreibt einen Zwei-Jahres-Vertrag.

Der Athletische Paderborner misst 1,98 m und kann alle Guard Positionen spielen, wird aber vorrangig auf dem Flügel in Schwelm zu Hause sein. Im Jahre 2002 begann Dominik in der U12 von Paderborn mit dem Basketball spielen und hat seitdem in Paderborn alle Stationen durchlaufen. Mit der U16 wurde er deutscher Meister und gehörte sogar zur U16-Nationalmannschaft.

Dominik spielte natürlich für die NBBL-Mannschaft und zählte zu dem sogar zum Erstliga-Kader der Paderborner im Jahre 2008. Im letzten Jahr erhielt der Paderborner vermehrte Spielanteile in der ProA und stand bei 23 Spielen durchschnittlich knapp 8 Minuten auf dem Feld. Hier gelangen ihm knapp 2 Punkte und 1,2 Rebounds pro Spiel. Dominik wird nach Schwelm ziehen und einem Studium an der Wuppertaler Universität in Bauingenieurwesen nachgehen. Mit der Verpflichtung verjüngen die Baskets weiterhin ihren Kader und setzen vermehrt auf junge deutsche Spieler.

„An dieser Stelle möchte ich unseren Trainer Raphael Wilder außerordentlich loben, denn dieser tolle Transfer war kein leichtes Unterfangen. Es bedurfte einen großen Aufwand und viel Geduld einen so jungen talentierten Spieler nach Schwelm zu holen. Ebenfalls bedanken ich bei Paderborn für eine entgegenkommende und reibungslose Zusammenarbeit“, so der Manager der Schwelmer Baskets Marvin Eberle.
„Vom ersten Tag an im Try-Out ist mir Dominik positiv aufgefallen und hat mich vom ersten Moment an begeistert. Deshalb habe ich mir auch sehr große Mühe gegeben Dominik nach Schwelm zu holen. Er ist für sein Alter schon sehr weit und hat auch schon relativ viel Erfahrung. Ich bin mir sicher, dass er unsere Mannschaft verstärkt und die Position die wir vergangenes Jahr so nicht besetzt hatten hervorragend ausfüllt“, so ein sehr zufriedener „Raffi“ Wilder.

Dominik zu seinem Wechsel nach Schwelm: „Nach langen Überlegungen und intensiven Gesprächen mit Coach Wilder, bin ich mir sicher mit Schwelm den richtigen Verein gefunden zu haben. Hier kann ich den nächsten Schritt in meiner Karriere angehen, Spielzeit bekommen und gleichzeitig meinem Studium in Wuppertal nachgehen. Ich möchte mich an dieser Stelle beim Coach und dem Verein bedanken, die sich sehr um mich bemüht haben.“

Foto: Marc Köppelmann

Autor:

Marvin Eberle aus Schwelm

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.