Krebsgeschichte(n): Betroffene berichten

Wann? 07.02.2018 19:00 Uhr

Wo? MVZ Sprockhövel, Hattinger Str. 20-22, 45549 Sprockhövel DEauf Karte anzeigen
Anzeige
Sprockhövel: MVZ Sprockhövel |

Die "Krebshilfe Sprockhövel/Hattingen", wurde 2003 gegründet und kann nun auf 15 Jahre erfolgreiche Arbeit zurückblicken.Über siebzig Langzeitpatienten und Angehörige konnten finanziell auf ihrem Weg unterstützt werden– meistens durch psychoonkologische Therapien, manchmal aber auch durch zusätzliche Hilfsmittel oder durch die Erfüllung persönlicher Wünsche. Am Mittwoch, 7. Februar, 19 bis 21 Uhr, startet im "Hausärztlichen Zentrum Sprockhövel MVZ GmbH, Hattinger Straße 20-22, der erste Teil einer offenen vierteiligen Vortragsreihe mit Ärzten, Therapeuten, Betroffenen und Interessierten.

„Die Geschichte unseres Vereines ist auch eine Geschichte persönlicher Schicksale“, sagt Dr. Anja Pielorz vom Vorstand des Vereines und zitiert aus dem Brief einer Patientin: „Vor etlichen Jahren hatte ich schon einmal Krebs. Damals lebte ich noch in Berlin. Die medizinische Betreuung war in Ordnung, ansonsten haben meine Familie und ich uns aber sehr alleingelassen gefühlt. Einmalig war ich zu einem Gespräch im Gesundheitsamt Charlottenburg. Die Dame meinte, ich solle doch meine Arbeit aufgeben, in die Südsee ziehen und mich meines Lebens erfreuen. Das hat mich unglaublich bei der Bewältigung meiner Krankheit unterstützt. Jetzt lebe ich seit drei Jahren in Hattingen und wieder hat mich der Krebs erwischt. Ich konnte und kann kaum glauben, was ich hier schon an Unterstützung und Hilfe in jeder Hinsicht bekommen habe. Da muss ich aus der Weltstadt Berlin ins beschauliche Hattingen ziehen, um Hilfsbereitschaft, Engagement und konkrete Unterstützung zu erleben. Sie haben mir gezeigt, wie wichtig es ist, auch positive Aspekte einzubeziehen. Das verbessert die Lebensqualität erheblich und lässt auch negative Nachrichten etwas besser verkraften.“

Veranstaltung für jeden offen

Neben den jährlichen Veranstaltungen „Maritimer Frühschoppen“ und dem vorweihnachtlichen Konzert startet die Krebshilfe Sprockhövel/Hattingen in 2018 mit einer neuen Idee. Zum Vorstand gehört seit der Vereinsgründung Professor Dr. Andreas Tromm, Chefarzt der Inneren am Evangelischen Krankenhaus Hattingen. Gemeinsam mit ihm wurde diese Vortragsreihe entwickelt. Therapeuten und Ärzte werden das Thema aus unterschiedlicher Sicht darstellen und es wird auch Zeit für persönliche Kontakte geben. Betroffene, Angehörige und alle Interessierten sind eingeladen. es wird eine lockere Kaffeehausatmosphäre mit Getränken und Fingerfood geben.
Erster Termin ist Mittwoch, 7. Februar, 19 bis 21 Uhr, unmittelbar nach dem Weltkrebstag am 4. Februar.
Zu diesem Termin „Mein Weg zurück ins Leben. Betroffene erzählen ihre Geschichte“ berichten die Hattinger Kerstin Böhmer und Norbert Westhoff über ihre Krankheit. Die Veranstaltung ist für jeden offen. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten: Dr. Anja Pielorz, Telefon 0170/3437322, Email anja.Pielorz@gmx.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.