Sprockhövel-Haßlinghausen - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Achtlos weggeworfen: 450 Jahre braucht es, bis sich eine Plastikflasche in der freien Natur vollständig abbaut.

Müllsünder in Hattingen
Wenn die Plastikflasche den Menschen überlebt

450 Jahre braucht es, bis sich eine Plastikflasche in der freien Natur vollständig abbaut: Eine Dimension, die wachrütteln und dafür sorgen sollte, dass Müll nicht mehr im nächsten Waldstück abgeladen wird, sondern seinen Weg in die richtige Tonne findet. Trotzdem gibt es auch in Hattingen immer wieder wilde Müllkippen in Wäldern oder an Straßenrändern, die viele Bürgerinnen und Bürger verärgern und mit Umweltbewusstsein wenig zu tun haben. "Leider müssen wir immer wieder feststellen, dass...

  • Hattingen
  • 29.11.20
Eine weitere kostenlose Laubsammelaktion bietet die Stadt Sprockhövel am Samstag, 21. November, von 10 bis 14 Uhr an.

Kostenloses Angebot ausschließlich für Sprockhöveler Privathaushalte
Laubsammelaktion in Sprockhövel

Eine weitere kostenlose Laubsammelaktion bietet die Stadt Sprockhövel am Samstag, 21. November, von 10 bis 14 Uhr an. "Es wird darauf hingewiesen, dass lediglich Laub und keine sonstigen Garten- und Grünabfälle angenommen werden.", heißt es in der Ankündigung. Wegen der besonderen Situation durch Corona wird des Weiteren darauf hingewiesen, dass bei der Anlieferung Schutzmasken zu tragen sind. Auch der Sicherheitsabstand ist auf jeden Fall einzuhalten und den Anweisungen des Personals ist...

  • Sprockhövel
  • 12.11.20
Festlich geschmückt sind Kirchen und Scheunen zum Erntedank.

Erntedank im Coronajahr
Landwirte im EN-Kreis ziehen Erntebilanz

Traditionell wird am morgigen Sonntag das Erntedankfest gefeiert, auch wenn in diesem Jahr die Feierlichkeiten deutlich reduziert sind. Nach den Erntedankgottesdiensten sind die anschließenden Feste oder Bauernmärkte teilweise aufgrund der Corona-Auflagen abgesagt worden. „Das schmälert aber nicht unsere Dankbarkeit“, sagt der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Ennepe-Ruhr/Hagen Dirk Kalthaus. „Wir Bäuerinnen und Bauern sind dankbar für die Früchte der Felder, Wiesen und...

  • wap
  • 03.10.20
Das Freibad an der Bleichwiese in Niedersprockhövel.

Ende der Freibadsaison in Sprockhövel am ersten September-Wochenende
Nacht- und Abschwimmen an der Bleichwiese

Die Badesaison im Freibad an der Bleichwiese in Niedersprockhövel neigt sich dem Ende zu. Am Samstag, 5. September, wird noch einmal ein Nachtschwimmen mit Musik, Grillen und Getränken angeboten. Der Sprungturm und die Wellenrutsche sind geöffnet. Einlass ist um 17 Uhr, das Ende für 23 Uhr vorgesehen. Eintrittskarten für maximal 250 Personen müssen bis zum 2. September an der Freibadkasse gekauft werden. Erwachsene zahlen 5 Euro, Kinder und Jugendliche 3 Euro. Am Sonntag, 6. September,...

  • Sprockhövel
  • 29.08.20
Das Freibad an der Bleichwiese.

Freibad Sprockhövel erhöht Besucherzahl
Bisher 8.512 Badegäste an der Bleichwiese

8.512 Besucher konnte das städtische Freibad an der Bleichwiese in Niedersprockhövel seit dem Neustart unter Corona-Regeln am 30. Mai verbuchen. Ab Donnerstag, 30. Juli, wird die Besucherzahl für den Vormittags- und Nachmittagsbetrieb jeweils auf 250 Badegäste erhöht. Die Öffnungszeiten bleiben unverändert: mittwochs bis montags von 9 bis 14 Uhr und von 14.30 bis 19.30 Uhr. Dienstag ist Ruhetag.

  • Sprockhövel
  • 29.07.20
Freuen sich: Horst Winkel und Klaus Petzold von der AG Wandern, Armin Schütz (Gebal), Imke Heymann, Richard Blanke (Gebal), sitzend: Hans Gerd Bangerd (AG Wandern), Anke Lohmann und Volker Rauleff (Kluterthöhle und Freizeit GmbH).

Sitzplatz im Wald
Bänke an Wanderwegen laden jetzt wieder zum Ausruhen ein

An den Wander-und Spazierwegen im Ennepetaler Stadtgebiet stehen über 400 Ruhebänke, auf denen sich Wanderer und Spaziergänger ausruhen und die Aussicht genießen können. 2016 begannen die ehrenamtlich tätigen Akteure der AG Wandern in Kooperation mit der Kluterthöhle und Freizeit GmbH & Co. KG alle Bänke zu begutachten und erstellten ein Kataster mit Fotos und spezifischen Kommentaren zum Zustand des Standorts und der vorhandenen Einbauten. Die Stadtbetriebe Ennepetal bauten die...

  • wap
  • 26.07.20
Die Heilenbecke wurde in ein neues Bachbett verlegt. Bürgermeisterin Imke Heymann entfernte symbolisch mit dem Bagger die letzte Barriere zum neuen Bachbett der Heilenbecke.
5 Bilder

Neues Bett für Heilenbecke
Hochwasserschutzprojekt in Ennepetal vor dem Abschluss

Im Dezember 2017 brachten das Ennepetaler Unternehmen A.W. Schumacher und die Stadt Ennepetal ein gemeinsames Leuchtturmprojekt zum Hochwasserschutz und zur ökologischen Aufwertung der Heilenbecke auf den Weg. Der Bach, der seit vielen Jahrzehnten unter dem Firmengebäude hindurchgeführt wird, sollte auf rund 400 Metern in die hinter der Firma liegende Auenfläche verlegt werden und die beiden Wehre in Firmennähe zurückgebaut werden. Durch die Verlegung und die damit verbundene...

  • wap
  • 18.07.20
Freuen sich über die neuen "Aushängeschilder": Bürgermeisterin Imke Heymann, Thomas und Ute Müller (AG Wandern), Volker Rauleff und Florian Englert (Kluterthöhle & Freizeit GmbH & Co. KG), Horst Winkel (AG Wandern).

Neue Beschilderung für den Wappenweg in Ennepetal
Ein echtes Aushängeschild

Das Aushängeschild der zahlenreichen Wanderwege rund um Ennepetal ist neu beschildert. Mit der Zeit waren die Markierungen an den Bäumen entlang des Wappenweges ziemlich verblasst und teilweise nicht mehr genau zu erkennen. Damit sich kein Wanderer verläuft, hat die Kluterthöhle & Freizeit GmbH & Co. KG in Kooperation mit der AG Wandern eine professionelle Beschilderung beim Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) erworben. Verschieden große Schilder mit dem Wappenwegzeichen und einem...

  • wap
  • 13.06.20
Anette Bußmann von der Zukunftsschmiede Gevelsberg sorgt mit den Kindern der Nachbarschaft in der Klosterholzstraße für bunte Blumenmeere.
4 Bilder

Kleine kreative Gärtner
Blühendes Nachbarschaftsprojekt von Kindern gestartet

Es ist immer wieder ein kleines Wunder: Ein paar Samenkörner werden in die Erde gelegt, ein wenig gegossen und nach wenigen Tagen zeigen sich bereits erste grüne Spitzen, deren Wachstumsfortschritt man danach praktisch täglich beobachten kann. Und irgendwann sind aus den kleinen Körnern stattliche Pflanzen geworden, die farbenfrohe Blüten oder sogar Essbares hervorbringen. Ein Schauspiel der Natur, welches auch die Nachbarschaft in der Klosterholzstraße ab sofort erleben wird. Denn hier...

  • wap
  • 01.06.20
Die Umladeanlage in Gevelsberg verlängert die erweiterten Öffnungszeiten. Im Foto ist die Zufahrt zur Anlage in Witten zu sehen.

Öffnungszeiten verlängert
Nachfrage an der Umladeanlage in Gevelsberg bleibt hoch

Ende April hatte die Kreisverwaltung die Öffnungszeiten erstmals verlängert, jetzt steht fest: Bis zum Beginn der Sommerferien am Freitag, 26. Juni, ist die Umladeanlage in Gevelsberg in der Hundeicker Straße 24 bis 26 für Privatanlieferer montags bis freitags auch vormittags und damit von 8 bis 16.30 Uhr geöffnet. Samstags stehen die Türen wie gewohnt von 9 bis 12 Uhr offen. Damit gelten in Gevelsberg die gleichen Öffnungszeiten wie in der Wittener Anlage, Bebbelsdorf 73. Als Grund nennt...

  • wap
  • 23.05.20
Landwirtevorsitzender Dirk Kalthaus gibt Tipps für das richtige Verhalten in Feld und Flur.
2 Bilder

Richtiges Verhalten in Feld und Flur
Landwirtschaftlicher Kreisverband gibt Tipps zum Aufenthalt in der Natur

Die langen Wochenenden im Mai und Juni stehen vor der Tür. Oft nutzen viele Menschen diese Zeit für einen Kurzurlaub, in diesem Jahr erholt man sich eher vor der eigenen Haustür. Bei schönem Sonnenwetter zieht es die Menschen nach draußen; gerade in Coronazeiten suchen sie die Abgeschiedenheit der heimischen Feldflur. „Wir beobachten in diesem Jahr gerade in unserer ballungsraumnahen Region viel mehr Spaziergänger und Fahrradfahrer auf den Feldwegen als in anderen Jahren“, sagt Dirk...

  • wap
  • 17.05.20
Thomas und Ute Müller haben zusammen einen Wegemarkierer-Lehrgang beim SGV besucht. Nun sind die beiden seit Mitte März ehrenamtlich unterwegs und beschildern den Wappenweg pünktlich für die Wandersaison neu. Foto: Kluterthöhle

Update für den Wappenweg
Beschilderung am beliebten Wanderweg professionell erneuert

Der beliebte Wappenweg hat insgesamt 56 km und ist komplett oder aber auch in Teilstrecken zu erwandern. Die 5 Teilstrecken haben eine Länge von jeweils 10 bis 13 km. Die Wanderzeit beträgt circa 3,5 bis 4,5 Stunden. Mit der Zeit sind jedoch die Beschilderungen an den Bäumen entlang des Wappenweges verblasst und teilweise nicht mehr genau zu erkennen. Damit sich kein Wanderer verläuft, hat die Kluterthöhle in Kooperation mit der AG Wandern eine professionelle Beschilderung beim Sauerländer...

  • wap
  • 10.05.20
Die Umladeanlage in Gevelsberg verlängert die erweiterten Öffnungszeiten. Im Foto ist die Zufahrt zur Anlage in WItten zu sehen.

Auch Vormittags geöffnet
Umladeanlage in Gevelsberg verlängert erweiterte Öffnungszeiten

Die Umladeanlage in Gevelsberg (Hundeicker Straße 24 bis 26) bleibt zunächst auch vormittags geöffnet. Bis Freitag, 15. Mai, stehen Privatanlieferern die Tore montags bis freitags von 8 bis 16.30 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr offen. Damit gelten dort die gleichen Öffnungszeiten wie in Witten (Bebbelsdorf 73). Als Gründe nennt die Kreisverwaltung die nach wie vor starke Nachfrage: Während vor der Corona-Krise täglich durchschnittlich 130 private Anlieferungen zu verzeichnen waren, liegt...

  • wap
  • 05.05.20
Imke Heymann bittet auf den Mindestabstand zu achten.

Ennepetaler "Zoo" ist geöffnet
Tiergehege im Hülsenbecker Tal wieder zugänglich

Seit heute Mittag, 17. April, sind die Tiergehege im Hülsenbecker Tal wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Die gerade erst geborenen Zicklein freuen sich darauf, endlich die Ennepetaler kennenzulernen und Esel Heinrich wartet schon ungeduldig auf Besuch. Mindestabstand zu anderen Besuchern wichtigBürgermeisterin Imke Heymann rät „Ein guter Freizeittipp für Familien mit Kindern. Aber bitte auch hier auf den Mindestabstand zu anderen achten“.

  • wap
  • 17.04.20
4 Bilder

Gotha live
Orchideenblüten im Kreis

Da konnte ich gestern einfach nicht dran vorbei. Flach in einer Schale ein Reigen von Orchedeenblüten. Alles herrlich anzusehen und natürlich auch im Detail bewundernswürdig. Da kann man sich nur freuen. Das gönne ich Euch einfach auch! __________________________ ( Geheimtipp: Gothas Jüdenstraße )

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 10.04.20
6 Bilder

Gotha live
Eine der Schönheiten des Home-Office

Wegen die Corona-Pandemie sind vorsichtshalber auch die Schulen geschlossen. Damit auch die „Schülernachhilfe“ in Gotha. Dass sofort eine entsprechende Nachhilfe organisiert wurde, zeigt nicht nur das Grundanliegen dieser Schülerhilfe sondern auch die Umsetzung über Home-Office. Alle Nachhilfelehrer haben übers Internet ihre Verbindungen zu den Nachhilfeschülern aufgebaut und bereits zwei Wochen erfolgreich genutzt. Für mich bedeutete dies, ins Kinderzimmer „umzuziehen“, um mit den...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 04.04.20
2 Bilder

Gotha live
Blumenfreude immer wieder

Kaum lasen wir, dass die Blumenläden (trotz Corona-Virus) wieder aufmachen durften, waren wir auch schon in Gothas Jüdenstraße. Das kleine Blumengescäft hatte gerade aufgemacht und ein paar Blumen rausgestellt, da war ich auch schon drin. „Jaa!“ - antwortete ich auf die nicht gestellte Frage. „Aber ich habe noch gar keine „Reste“ für ein Biedermeiersträußchen, meine lächelnd die nette Verkäuferin. Ich: „Okay, dann bis gleich“. Als ich nach wenigen Minuten wieder kam, strahlten mich die...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 04.04.20
  • 1
2 Bilder

Gotha live
Eine zarte Kaktusblüte

Neben mir auf dem Fensterbrett hat sich ein Kaktus besonnen, in Blüte zu gehen. Die Knospen sah ich schon. Doch erst gestern schaute ich verdutzt auf die (für den kleinen Kaktus) riesige zarte Blüte und war wieder einmal mehr begeistert von den Schönheiten der Natur. Nun hoffe ich nur, dass die sich darüber rankenden Orchideneblüten ein Beispiel daran nehmen und auch bald ihre Freude geben werden.

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 04.04.20
Das Pflücken der Erdbeeren wurde in den letzten Jahren in den meisten Fällen durch osteuropäische Arbeitskräfte erledigt.

Einreiseverbot für ausländische Saisonkräfte
Problem für Höfe mit Gemüse- und Sonderkulturen

Das Einreiseverbot für ausländische Saisonkräfte stellt alle heimischen Gemüse-und Sonderkulturbetriebe vor riesige Herausforderungen. Durch die Entscheidung des Bundesinnenministers, die Einreise von ausländischen Saisonarbeitskräften aus Drittstaaten vollständig zu verbieten, fehlen die Arbeitskräfte auf den Höfen. „Diese Nichtplanbarkeit ist für die Höfe ein enormes Problem“, erklärt Dirk Kalthaus, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Ennepe-Ruhr/Hagen. „Nach...

  • wap
  • 31.03.20
Der neue Vorstand der AGU (von links): Ilona Wiese, Tim Stark, Michael Treimer, Peter Stark, Ulrich Hildmann und Günter Wicht.

Klimakrise ist weiter Thema
AGU kündigt verschiedene Aktivitäten an

Vorstandswahlen standen bei der Jahreshauptversammlung der Arbeitsgemeinschaft Umweltschutz Schwelm (AGU) auf der Tagesordnung. Die Versammlung wählte Michael Treimer erneut zum zweiten Vorsitzenden, Ilona Wiese zur Kassiererin, Ulrich Hildmann zum Schriftführer sowie Peter Stark zum Pressesprecher. Der Vorsitzende Tim Stark informierte über die Aktionen des vergangenen Jahres. Hervorzuheben waren die „Bürger-Bäume für Schwelm“ und der Wettbewerb „Blüten und Insekten“ mit Bildern der...

  • wap
  • 26.03.20
Trotz Coronakrise bleibt die Versorgung mit heimischen Grundnahrungsmitteln gewährleistet.

Grundversorgung im EN-Kreis sicher
Bauern der Region gewährleisten Versorgung

Trotz Corona-Krise sichern die Bauern der Region zu, dass die Versorgung mit heimischen Grundnahrungsmitteln gewährleistet bleibt. „Wir werden auch aktuell weiterhin die Bevölkerung mit sicheren und hochwertigen Lebensmitteln versorgen können“, sagt Dirk Kalthaus, der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes. Grundnahrungsmittel, wie Getreide, Kartoffeln, Milch, Fleisch, Obst und Gemüse, werde es auch in Zeiten der Corona-Krise in ausreichender Menge geben. Endlich...

  • wap
  • 21.03.20
PCB: In Witten wurde die Produktion der Firma SICO vorrübergehend gestoppt, da weiße Flocken gefunden wurden.

Produktionsstopp für PCB-Firma
In Witten setzt der Kreis sich durch

Der Ennepe-Ruhr-Kreis hat dem Wittener Unternehmen SICO heute verboten, weiter zu produzieren. Dieser Produktionsstopp ist zunächst bis Donnerstag, 5. März, 14 Uhr befristet. Ausgangspunkt dieser Entscheidung waren Flockenfunde im Umfeld der Firma. Mitarbeiter der Kreisverwaltung hatten diese nach Hinweisen am 21. Februar eingesammelt. Seit heute ist klar: Die Flocken sind hochgradig mit PCB 47, 51 und 68 belastet, sie müssen als gefährliche Abfälle eingestuft werden. Flocken im Umfeld...

  • wap
  • 04.03.20
2 Bilder

Gotha live
„Biedermeiersträußchen“ – immer wieder gern

In Gothas Jüdenstraße – vom Hauptmarkt zum Augustinerkloster – gibt es ein Blumengeschäft, an dem ich gern ein Biedermeiersträußchen kaufe. Betrete ich den Blumenladen geht mein Blick wie von selbst zu dem Töpfchen rechts auf dem Ladentisch. Sobald ich dort einen Biedermeierstrauß erblicke und mir die Freude darüber im Gesicht zu lesen ist, schmunzelt die Verkäufern und fragt schon gar nicht mehr, sondern umhüllt es mit Papier, entrichte ich den zugehörigen kleinen Preis und freut sie sich...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 21.02.20

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.