Sprockhövel - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Stefan Voigt vor dem Eingang der Kluterthöhle. Foto: Pielorz

Deutschlands bekanntester Höhlenforscher im TV
Stefan Voigt im NDR

Stefan Voigt (58) ist weit über den Ennepe-Ruhr-Kreis hinaus bekannt. Der Höhlenforscher, Landschaftsgärtner, Firmenchef und ehrenamtlicher Landschaftswächter hält mit seiner Meinung nicht hinterm Berg. Mehrfach berichteten wir über eines seiner Lieblingsprojekte, den Klutertberg in Ennepetal. Teile des Geländes rund um die Kluterthöhle hat er sogar gekauft. Hintergrund ist die zunehmende Vermüllung des Berges. Bekannt geworden ist er aber über die Höhlenforschung. Von rund 40 Höhlen darf er...

  • Ennepetal
  • 16.05.22
Solveig Holste, Leiterin der Abteilung Stadtbetriebe und Tiefbau, und Thomas Schröder vom Netzwerk Bürgerschaft Holthausen bei der Pflanzung der Bäume in Holthausen.
2 Bilder

Drei Bäume für Holthausen
Heinz-Wittpoth-Platz wird grüner: Netzwerk Bürgerschaft Holthausen plant weitere Aktionen

Die letzten Feinarbeiten stehen kurz vor dem Finale, die Baumscheiben sind angelegt und die Bäume werden Anfang der Woche sesshaft. Die Rede ist von drei Zerreichen, die auf dem Heinz-Wittpoth-Platz in Holthausen eingepflanzt werden. Gemeinsam mit dem „Netzwerk Bürgerschaft Holthausen“ hat die Stadt die Pflanzung auf dem Dorfplatz umgesetzt. Solveig Holste, Leiterin des Fachbereichs Stadtbetriebe und Tiefbau, freut sich über die erfolgreiche Aktion. „Der Heinz-Wittpoth-Platz eignet sich...

  • Hattingen
  • 10.05.22
Friedrichsberg mit Schneckengang. Foto: Pielorz
12 Bilder

Gethmannscher Garten wird saniert
Wieder der Freude dienen

Das Gartendenkmal „Gethmannscher Garten“ wird seit 2020 saniert. Rund dreißig Jahre bot der Garten einen erbarmungswürdigen Anblick. Verwildert, Brennesseln überall, verwitterte und marode Bänke, Gelände und Treppenstufen. Zugewachsene Sichtachsen, die den Blick in das Ruhrtal oder auf Blankenstein mit seiner Burg fast gänzlich zustellten. Nur vom Belvedere aus hatte man noch einen herrlichen Blick, der an vergangene Zeiten erinnerte. Mit 448.000 Euro aus dem EU-Fördertopf für die Entwicklung...

  • Hattingen
  • 16.04.22
  • 3
  • 2
April, April, der weiß nicht was er will und hat sich in Gevelsberg am Feitag für Schnee entschieden.
10 Bilder

Winter Is Coming
Gevelsberg im Schnee: Bildergalerie zeigt Winterwelt im April

Es schneit zum April-Anfang und auch in Gevelsberg blieben die weißen Flocken liegen. Verschneite Bänke und weiße Straßenzüge prägten am Freitagabend das Stadtbild.  Das musste einfach festgehalten werden. Darum ist nun hier eine kleine, schöne aber auch verdammt kalte Bildergalerie zu sehen. April, April, der weiß nicht was er will und hat sich in Gevelsberg am Feitag für Schnee entschieden. Viel Spaß beim anschauen.

  • Gevelsberg
  • 01.04.22
  • 5
  • 4
Dr. Cordula Tomaschewski (3. von rechts) und GEBAL-Arbeitsanleiter Arnim Schütz (5. von rechts) sorgen gemeinsam mit den GEBAL-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie freiwilligen Helferinnen und Helfern für die Sicherheit der Amphibien.  Foto: Stadt Ennepetal

Behlinger Weg gesperrt
Es ist Laichzeit: Ennepetal setzt sich Amphibienschutz ein

Gemeinsam für den Amphibienschutz Seit wenigen Tagen ist es wieder so weit. Wie von einer inneren Uhr gesteuert, wenn die Luft- und Bodentemperaturen mindestens 6 °C betragen, es dunkel wird und am besten noch regnet, machen sich Frösche, Kröten und Molche auf den Weg zu ihren Laichgewässern. Leider werden die Lebensräume der Amphibien häufig von Straßen durchschnitten und die Tiere laufen Gefahr, überfahren und getötet zu werden. Deshalb sperrt die Stadt Ennepetal zur Laichzeit z.B. den...

  • Ennepetal
  • 24.03.22
Das Haus Martfeld bleibt am 26. März dunkel. Jedenfalls für ein Stündchen.

Stunde der Erde
Für den Klimaschutz: Stadt Schwelm knipst das Licht aus

Symbolisch fordern Menschen, Städte und Unternehmen während der Earth Hour 2022 weltweit mehr Einsatz für den Klimaschutz. Sie schalten am Samstag, dem 26. März, um 20:30 Uhr für eine Stunde das Licht aus. Bekannte Bauwerke stehen dann wieder in symbolischer Dunkelheit, darunter Wahrzeichen wie das Brandenburger Tor, der Big Ben in London oder die Christusstatue in Rio de Janeiro. Schwelms Klimamanagerin Melina Pyschny hat Schwelm - erstmals - für die Teilnahme an dieser wegweisenden Aktion...

  • Schwelm
  • 22.03.22
So sieht der Samen aus, der für die Saatgut-Bibliothek gesammelt werden soll. Blumen, Kräuter und Gemüse sind als biologisches, samenfestes Saatgut willkommen. Foto: Pielorz
2 Bilder

Die neue Saatgut-Bibliothek
Samen zum Ausleihen

Eine Bibliothek ist schon lange viel mehr als ein Ausleihort für Bücher. In der Hattinger Stadtgesellschaft ist die Bibliothek im Reschop Carré eine zentrale Mitte für Veranstaltungen und Austausch. Sie ist Lern- und Freizeitort und selbstverständlich auch ein Klöntreff. Schon lange ist man hier zum Thema Nachhaltigkeit unterwegs. Da passt es gut, dass man pünktlich zum Frühling mit einer neuen Idee an den Start geht: Eine Saatgut-Bibliothek ist im Aufbau. Gemeinsam für Artenvielfalt – das...

  • Hattingen
  • 04.03.22
  • 1
Die Ennepetalsperre mit Wasser. Nach dem Abklingen der Regenfälle am Sonntagabend stiegen die Abflüsse in den Oberläufen noch bis in den Montagmorgen hinein.

Talsperren am Limit?
Regen, Regen, Regen: Wie es um die Füllstände der Talsperren steht

Die Talsperren des Ruhrverbands werden voraussichtlich mehr als zehn Millionen Kubikmeter Wasser zurückhalten. Die von den diversen Wetterdiensten angekündigten ergiebigen Regenfälle haben wie erwartet für das Überschreiten einiger Hochwassermeldegrenzen im Ruhreinzugsgebiet gesorgt. Vor allem am vergangenen Sonntag gab es verbreitet Dauerregen, in dessen Folge sich eine jahreszeittypische Hochwassersituation entwickelte. Von Freitag, 4. Februar bis Sonntag, 6. Februar, sind im Einzugsgebiet...

  • Hagen
  • 15.02.22

Stadt informiert
Zur Sicherheit der Bürger wird hier gerodet

SPROCKHÖVEL. Entfernung von Strauchwerk sichert Funktionstüchtigkeit bei starken Regenereignissen. Der Ruhrverband beginnt in dieser Woche, ab Montag,  7. Februar, mit der Entfernung von Strauchwerk und dem Rückschnitt von Bäumen rund um das Regenrückhaltebecken (RBB). Auch Bewuchs im Sohlbereich des offenen Erdbeckens wird dabei entfernt. Die Arbeiten sind notwendig, damit das RRB seine Funktion als Zwischenspeicher für Niederschlagswasser bei starken Regenereignissen jederzeit zuverlässig...

  • Sprockhövel
  • 07.02.22
3 Bilder

Wer hat Kater JAKE gesehen oder aufgenommen?
Vermisst seit 28.06.2021 in Sprockhövel

Seit Ende Juni 2021 wird der scheue Jake schmerzlich von seiner Familie in 45549 Sprockhövel, Eicklöhken vermisst. Da es seitdem keinerlei Sichtung gab, kann es durchaus sein, dass Jake unbemerkt mit Nachbarn in deren Wohnwagen mitgefahren ist. Das Ziel war ein Campingplatz in Koudum (Niederlande). Die Familie von Jake hat dort Kontakt aufgenommen, aber leider kann man nicht helfen, da der Campingplatz riesengroß und Jake sehr scheu ist....

  • Sprockhövel
  • 13.12.21
20 Hirsche (Damwild) und acht Mufflons leben aktuell Gehege im Kirchwinkel - und die brauchen natürlich ordentlich was zu futtern.

Vier Abgabetermine
Jetzt wird gesammelt: Verschönerungsverein Gevelsberg startet Kastaniensammlung

Vier Abgabetermine im Oktober Kastanien sind richtig lecker - das sehen zumindest die 20 Hirsche (Damwild) und acht Mufflons im Gehege im Kirchwinkel so. Und weil sie davon über den Winter bis zu 15 Tonnen verputzen können, ist der Verschönerungsverein Gevelsberg wie jedes Jahr auf die fleißige Sammelhilfe von Kindern und Helfern angewiesen. Die Kastanien fallen schon satt von den Bäumen, damit hat die beste Zeit für die Kastanienaktion des Verschönerungsvereins Gevelsberg begonnen. Alljährlich...

  • Gevelsberg
  • 07.10.21
Otto ist der Beste! Fotos: privat/Schafzuchtverband
2 Bilder

Iris Behrens hat ein preisgekröntes Schaf
Otto ist der Beste

Im Juni berichteten wir über Burkhardt Pfläging, seine Frau Iris Behrens sowie Familie und Freunde des Paares, die sich mit Schafen und der Schafzucht beschäftigen. https://www.lokalkompass.de/hattingen/c-natur-garten/lebende-rasenmaeher-schuetzen-die-natur_a1584587 Neben dem arbeitsintensiven Hobby kommt hinzu: Iris Behrens ist Züchterin und nutzt die Tiere auch in der tiergestützten Therapie. Aktuell besuchte sie die Schaftage NRW vom Schafzuchtverband in Krefeld. Mit ihr als Debütantin wurde...

  • Hattingen
  • 20.08.21
Die Blumenpracht kommt wieder zur Geltung.
9 Bilder

Sprockhövel
Bepflanzung Kreisverkehr wieder gepflegt

Der neue Kreisverkehr in Niedersprockhövel, ein markanter Blickpunkt der ersten Baustufe der neuen Ortsumgehung L70N, wurde in dieser Woche von den Gärtnern der Stadt Sprockhövel wieder "auf Vordermann" gebracht. Viele Sprockhöveler*innen wunderten sich, dass die an sich schöne Bepflanzung im Inneren des neuen Kreisverkehrs zwischenzeitlich von "Unkräutern" durchwachsen war. Und dann wurden von den städtischen Gärtnern Teile bearbeitet, andere nicht. Der Rasen wurde gemäht, zahlreiche Disteln...

  • Sprockhövel
  • 28.07.21

Hattingen
Totes Reh am Straßenrand

Am Samstagmorgen lag längere Zeit ein totes Reh am Rand der Holthauser Straße. Der Polizei ist nach Auskunft von Pressesprecherin Isabell Kircher nicht bekannt, dass das Reh bei einem Zusammenstoß mit einem PKW verendete. Revierförster Thomas Jansen bittet die Autofahrer auch in dieser Jahreszeit um Vorsicht. Die Paarungszeit der Rehe („Blattzeit“, wie der Jäger sagt) hat begonnen, damit geht vermehrte Aktivität der Rehe einher und das nicht nur morgens und abends in der Dämmerung. Somit...

  • Hattingen
  • 26.07.21
Die Kita-Kinder (Vorschule) besuchten ihr Patenpferd. Fotos: Pielorz
7 Bilder

Kita-Kinder im Glück: Erlebnispädagogik und mehr auf dem Rücken der Pferde
"Kleine Weltentdecker" auf dem Carlinenhof

Seit 2006 gibt es in Sprockhövel den Carlinenhof. Seit zwei Jahren ist er ein gemeinnütziger Verein, der intensiv mit den Jugendämtern, aber auch mit dem Frauenhaus im Ennepe-Ruhr-Kreis zusammenarbeitet. Auf dem Hof leben aktuell 12 Islandpferde, Ziegen, Hunde, Katzen und Hühner. Der Hof gehört Reitpädagogin Nicole Menger-Goltz, der gemeinnützige Verein hat ihn gepachtet. Gemeinsam mit ihrem Mann und weiteren helfenden Händen ermöglicht sie hier Menschen die Begegnung mit Pferden. Dabei geht es...

  • Sprockhövel
  • 24.06.21
Burkhardt Pfläging, Iris Behrens, Eiske Stratmann sowie Martin und Lena Busse (v.l.) mit Kamerunschafen und Moorschnucken sowie Hund Emma. alle Fotos: Pielorz
13 Bilder

Tierisch was los - diesmal geht es um Moorschnucken und Kamerunschafe
Lebende Rasenmäher schützen die Natur

Schafe sind schlau, sozial und Vegetarier. Sie gehen zu ihrem Futter, schlafen wenig und können bis zu 15 Jahre alt werden. Studien belegen, dass die Tiere sich Gesichter ihrer Artgenossen und Menschengesichter über einen längeren Zeitraum merken können. Schafe liefern dem Menschen Fleisch und Wolle und vor allem schützen sie die Landschaft. Der Hattinger Martin Busse und der geborene Hattinger Burkhardt Pfläging (aber seit vielen Jahren Sprockhöveler!) mit ihren Familien wissen das alles und...

  • Hattingen
  • 03.06.21
  • 1
  • 2
Martin Schlenkermann mit seinen Kühen. Alle Fotos: Pielorz
4 Bilder

Tierisch gut - auf dem Hof von Martin Schlenkermann
Glückliche Kühe auf grüner Weide

Der Bestand an Milchkühen in Deutschland hat sich in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich verringert. Gab es 1950 über 5 Millionen Milchkühe, sind es im November 2020 nur noch rund 3,9 Millionen. Sie produzieren insgesamt rund 33,3 Millionen Tonnen Milch. Das sagt das Statistische Bundesamt. Auch die Zahl der Milcherzeuger in Deutschland ist stetig zurückgegangen und hat sich heute auf 57.322 Milchviehhalter reduziert. Einer von ihnen ist Martin Schlenkermann (46), der in dritter Generation...

  • Hattingen
  • 29.05.21
Die Klimaschutzbeauftragte Svenja Zimmermann und Bürgermeister Dirk Glaser freuen sich über das Ergebnis beim Stadtradeln.

Hattingen schließt Stadtradeln erfolgreich ab
Zweimal um die Welt geradelt

Rund 83.000 Kilometer in 21 Tagen und dabei 12 Tonnen Co2 eingespart: Das ist die Bilanz für Hattingen beim diesjährigen Stadtradeln. 438 registrierte Radlerinnen und Radler haben gemeinsam drei Wochen lang die Radwege und Straßen erkundet und dabei umgerechnet zweimal die Welt umreist. Ein voller Erfolg, wie auch die Klimaschutzbeauftragte der Stadt, Svenja Zimmermann, findet: „Mit diesem Ergebnis müssen wir uns nicht verstecken. Eine tolle Leistung, vor allem wenn man bedenkt, dass wir als...

  • Hattingen
  • 27.05.21
Freuen sich über den starken Auftritt der Radler aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis: Schwelm Bürgermeister Stephan Langhard sowie die Klimaschutzbeauftragten Sonja Eisermann (Witten), Niklas Kuhr (Wetter/Ruhr), Sonja Fielenbach (Herdecke), Dirk Vietmeier (Ennepe-Ruhr-Kreis), Ioanna Ioannidou (Sprockhövel) und Svenja Zimmermann.

Stadtradeln-Endspurt
Teilnehmer aus dem EN-Kreis fahren mehr als neunmal um die Welt

Seit dem 1. Mai und noch bis Freitag, 21. Mai, treten mehr als 2.300 Bürgerinnen und Bürger aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis in die Pedale. Ihr Ziel: Innerhalb von drei Wochen wollen sie im Rahmen des diesjährigen Stadtradelns und im bundesweiten Wettbewerb mit anderen Kommunen so viele Kilometer erstrampeln wie möglich. Im Fokus haben sie dabei vor allem den Klimaschutz; positive Nebenwirkungen für Gesundheit und Wohlbefinden werden aber gerne mitgenommen. Beim Einbiegen auf die Zielgerade stehen in...

  • Schwelm
  • 18.05.21
Martin Maschka, Schlangenbeauftragter des Ennepe-Ruhr-Kreises, wurde von einer Familie aus Hattingen über einen tierischen Fund informiert. Es handelte sich um drei streng geschützte europäische Giftschlangen.
2 Bilder

Tierischer Fund in den Ruhrauen in Hattingen
Giftschlangen getötet und vergraben

Drei stark bedrohte und hochgiftige Europäische Hornottern wurden am Montag in den Ruhrauen (Naturschutzgebiet) in Hattingen gefunden. Eine Familie aus dem Stadtteil Winz war in dem Naturschutzgebiet unterwegs und wurde skeptisch, als sie einen unbekannten Mann an diesem verregneten Nachmittag dabei beobachten konnten, wie er etwas vergrub. Auf sein Handeln angesprochen, erläuterte der auf 30 Jahre alt eingeschätzte Mann, dass er den verstorbenen Goldhamster seiner Tochter beerdigen wolle. Das...

  • Hattingen
  • 18.05.21

Ökologische Aufwertung in Hattingen
Teilabschnitt des Paasbachs erfolgreich renaturiert

Wenn Bäche und Flüsse in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt werden, sich wieder wild durch die Landschaft schlängeln, spricht der Laie von Renaturierung, der Fachmann von ökologischer Aufwertung. Die Stadt Hattingen hat im Herbst vergangenen Jahres mit den Renaturierungsmaßnahmen am Paasbach in Bredenscheid begonnen. Diese sind nun beendet. Zunächst wurde der Abschnitt von der Straße Am Aufzug bis zum ehemaligen Bahndamm renaturiert. Der Bach wurde auf circa 300 Metern in seine...

  • Hattingen
  • 07.05.21
  • 1
Sturmtief Eugen zieht heute über NRW.
Aktion

Erste Schäden am Niederrhein und im nördlichen Ruhrgebiet
Sturmtief Eugen zieht über NRW

Bereits am frühen Morgen sorgte Sturmtief Eugen, das im Laufe des Dienstags über Nordrhein-Westfalen zieht, für erste Einsätze der Feuerwehr.  Am Niederrhein im Kreis Wesel mussten Einsatzkräfte bereits 17 Mal ausrücken, um Bäume, Äste und Verkehrsschilder von den Straßen zu räumen. In Xanten stürzte ein Baum auf eine Stromleitung und beschädigte sie. (zum ganzen Bericht geht es hier). Auch in Schermbeck war die Feuerwehr im Einsatz (Bericht hier).  Sturm nimmt zu Im Laufe des Tages nimmt...

  • Velbert
  • 04.05.21
  • 13
  • 1
Der Star ist in Hattingen nicht mehr häufig zu sehen, ist er noch Brutvogel in den Gärten?

„Stunde der Gartenvögel“
NABU ruft zur Vogelzählung auf

Welche Vögel sind in den Gärten wohl häufig zu finden? Das soll sich bei der Aktion „Stunde der Gartenvögel“  zeigen: Vom 13. bis 16. Mai ruft der NABU auch in diesem Jahr wieder Naturfreunde in ganz Deutschland dazu auf, eine Stunde lang die Vögel im eigenen Garten, vom Balkon aus oder im Park zu beobachten, zu zählen und für eine gemeinsame Auswertung zu melden. Die „Stunde der Gartenvögel“ findet bundes- und landesweit bereits zum 17. Mal statt. Rund 160.000 Menschen hatten im vergangenen...

  • Hattingen
  • 03.05.21
  • 1

Wettbewerb der Stadt Sprockhövel
Klimaschutzlogo gesucht und gefunden

Die Stadt hatte im Rahmen eines Wettbewerbs eine Wort-Bildmarke gesucht, die das neu eingerichtete Klimaschutzmanagement in Zukunft begleiten soll. Hierzu wurden die Bürgerinnen und Bürger im Ennepe-Ruhr-Kreis aufgerufen, Entwürfe einzureichen. Die Stadtverwaltung hat sich über die Vielzahl an schönen Vorschlägen gefreut, was die Auswahl erschwerte. Es folgte eine Bürgerbeteiligung, in der die Bürger der Stadt Sprockhövel für ihre fünf Favoriten abgestimmt haben. Dabei ist eine Briefabstimmung...

  • Sprockhövel
  • 30.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.