Neue Stricktrends für den guten Zweck

Tag für Tag, ob Sommer oder Winter, ob zu Hause oder im Urlaub, strickt Monika Schlinghoff. Und das nicht für die eigene Kasse, sondern für bedürftige Familien in Rumänien.

Seit fast 20 Jahren engagiert sie sich, sammelt Sachspenden und Lebensmittel und schickt diese in Zusammenarbeit mit der Rumänienhilfe Oldenburg-Rastede einmal pro Jahr nach Satu Mare. In dem rumänischen Ort werden die Spenden unter Aufsicht der dortigen Caritas an die Familien verteilt.
Und auch auf dem „etwas anderen Weihnachtsmarkt“ am kommenden Wochenende ist die Nevigeserin mit einem Stand vertreten, an dem sie das Gestrickte für den guten Zweck verkauft. Waren im vergangenen Jahr Fußballsocken in den jeweiligen Vereinsfarben der Renner, so hat Schlinghoff in diesem Jahr neue Trends aufgetan: Mützen nach Myboshi-Art sind der Hit für Jugendliche, so genannte Loops in sämtlichen Farben sollen Frauen aller Altersklassen ansprechen und für Männer sind Sparstrümpfe im Angebot.
„Socken kann ja fast jeder“, begründet Schlinghoff ihre außergewöhnlichen Geschenkideen. Drei bis vier Stunden täglich strickt sie, hat inzwischen ein riesengroßes Wolllager im Keller. „Bis Ende März habe ich die Gutscheine abgearbeitet, die ich beim letzten etwas anderen Weihnachtsmarkt verkauft habe“, erinnert sich Schlinghoff und freut sich, dass ihre Handarbeiten so reißenden Absatz gefunden haben.
Fußballsocken in sämtlichen Vereinsfarben und -größen gehören wieder zum Angebot, wer einmal etwas Besonderes für einen Fußballfan sucht, sollte die Sparstrümpfe in Betracht ziehen. „Die sind so angelegt, dass sie mehrfach bespart werden können“, erklärt Schlinghoff.
Die Mützen sind so gefragt, dass die Nevigeserin zurzeit keine schwarze Wolle bekommt - ausverkauft, heißt es überall. In vielen anderen Farben sind die Kopfbedeckungen fertig, in schwarz nimmt die engagierte Frau Bestellungen entgegen.
Socken und Mützen sind übrigens auch im Mode-Lädchen an der Nevigeser Straße in Tönisheide erhältlich.

Ansonsten lohnt ein Besuch des etwas anderen Weihnachtsmarktes am Samstag, 15. Dezember, von 12.30 bis 21 Uhr, oder Sonntag, 16. Dezember, von 10.45 bis 19.30 Uhr rund um die Alte Kirche in Neviges.

Autor:

Miriam Dabitsch aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

60 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.