Das Theaterensemble Pirates Action Theater gab eine großartige letzte Vorstellung
Etwa 500 Gäste kamen am gestrigen Samstagabend in das Birtener Amphitheater

44Bilder

Eigentlich war alles so wie immer: Die vielen Schauspieler/-innen und Statist/-innen führten ein Stück auf, das für große Begeisterung bei den Zuschauer/-innen sorgte -  in diesem Jahr hieß es "Die Rache des Don Montego"-, die Kulissen gaben dem Stück einen recht authentischen Rahmen und die hohen Bäume im Amphitheater verliehen dem Veranstaltungsort ein besonderes Ambiente.

Um kurz vor 21 Uhr kam es aber zu einer niemals da gewesenen Veränderung: Wegen einer "Gewitterzelle" mussten die Besucher das Amphitheater räumen.

Nach einer halben Stunde sollte die Aufführung weitergehen, und das war auch so, auch wenn es in der Zwischenzeit unglaublich viel geregnet hatte.

Bereits vor der Aufführung hatte das Ensemble die Spielfläche mit Eimern und Saugschläuchen von Wassermassen freiräumen müssen, wie es die kleine nette Statistin aus Aachen - ihren Namen muss ich später noch suchen -, aber das Ensemble und seine Helfer, sprich die Herren von der Technik und der Pyrotechnik, gaben beide Male alles, um der Lage Herr zu werden.

Besonders gut kam bei einigen Gästen an, dass sie während des Gewitters mit in den Proberaum genommen wurden und die holländische Gastband, die Pyrolysis, ein kurzes Spontankonzert gab. Was die Gäste auch gut fanden, war, dass sie zu einem Drink eingeladen wurden, bevor es nach der recht unfreiwillig eingelegten Pause weiterging.

Bis zum Ende der Vorführung blieb es recht trocken, die Tropfen, die noch von den Bäumen fielen, störten die Besucher nicht.

So geht "Freilichttheater" eben!!!

Die Verabschiedung, die "Chef" Ralf Winterhoff mal wieder in ganz besonderer Weise moderierte, schaffte eine wahnsinnig große Nähe!!!

Jeder Gast spürte das Besondere, das dieses Theaterensemble mit nach Birten bringt, und  viele Besucher sagten sich: "Ihr werdet mich / uns im nächsten Jahr wieder zu euren Gästen zählen dürfen!!!"

Die Übergabe eines Geschenks - ein handgemaltes Porträt-, an Herrn Winterhoff löste am Ende der Vorstellungsrunde stürmischen Beifall aus.
siehe : letztes Foto

Wer diesem Link folgt, erfährt ganz viel Interessantes über Winterhoff!

https://eifelon.de/region/ralf-winterhoff-gespraech-mit-dem-freibeuter-von-vlatten-eifelon-verlost-10-x-2-karten-fuer-sein-seeraeuber-spektakel.html

Autor:

Hildegard van Hueuet aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

7 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.