Alt und Jung üben gemeinsam

Anzeige
Arnsberg: Voßwinkel |

Neheim/Voßwinkel. Kürzlich hatten die Nachwuchskräfte des Basislöschzuges 1 die Gelegenheit, gemeinsam mit ihren Kameraden der Einsatzabteilung zu üben. Angenommen wurde ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße B7 mit einer eingeklemmten Person in der derzeit früh einsetzenden Dunkelheit.

Die Jugendfeuerwehr wurde auf die Trupps der aktiven Wehr verteilt, so dass sie bei allen eingesetzten Funktionen inklusive der Einsatzleitung vertreten waren. Die zwei Löschgruppenbesatzungen wurden aufgeteilt in die Abschnitte technische Rettung und Beleuchtung/Absicherung. Die jungen Mitglieder der Wehr halfen bei der Bereitstellung der zahlreichen Gerätschaften und bei der weiträumigen Absicherung der Einsatzstelle. Aufgrunde der einsetzenden Dunkelheit wurde ein Beleuchtungsstativ in Stellung gebracht und über einen Generator mit Strom versorgt. Die mögliche Brandgefahr am verunfallten PKW wurde durch die Vornahme eines Löschangriffes gebannt. Bei der Erfüllung dieses Einsatzauftrages stellten die Jugendlichen den „alten Hasen“ eindrucksvoll unter Beweis, dass sie ihnen bei dieser Übung in nichts nachstehen.

Die technische Rettung mit schwerem Gerät wurde Schritt für Schritt durch die gestandenen Feuerwehrleute durchgeführt, so dass die Jugendfeuerwehrleute den gesamten Ablauf mitverfolgen konnten. Schließlich wurde die verunfallte Person aus dem Unfallwagen befreit und -fiktiv- dem Rettungsdienst übergeben.

Alle Beteiligten zogen anschließend ein positives Fazit dieser altersgruppenübergreifenden Zusammenarbeit. Die Wissbegier des Feuerwehr-Nachwuchses und die Erfahrenheit der älteren Einsatzkräfte bilden eine hervorragende Mischung und sollen daher auch künftig weiter zusammengebracht und der Austausch gefördert werden. Schließlich haben auch viele der heutigen „alten Hasen“ seinerzeit einmal in der Jugendfeuerwehr angefangen.
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.