Arnsberger Feuerwehr unterstützt Dies Internationalis

Anzeige
Arnsberg: Neheimer Markt |

Informationen zu Rauchmeldern in mehreren Sprachen angeboten

Neheim. Den Dies Internationalis, das Fest der Kulturen in Arnsberg, nutzte am Samstag, den 30. Mai die Arnsberger Feuerwehr, um sich der Öffentlichkeit zu präsentieren und Informationen zum häuslichen Brandschutz anzubieten. Wieder fanden zahlreiche Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen den Weg auf die Neheimer Marktplatte, die erneut Schauplatz dieses farbenfrohen multikulturellen Festes war. Neben den kulinarischen und kulturellen Angeboten, die das Fest zu bieten hatte, präsentierte sich auch die Feuerwehr der Stadt Arnsberg.

Jugendfeuerwehr-Aktion und Informationen zu Rauchmeldern

Jugendfeuerwehrangehörige aus mehreren Ortsteilen der Stadt Arnsberg hatten auch in diesem Jahr erneut ihr beliebtes Spritz-Spiel aufgebaut und boten damit den kleinen Festbesuchern die Möglichkeit, einmal auszuprobieren, wie man als Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau löscht. Dieses Angebot fand regen Zuspruch im jungen Publikum, und vielleicht war auch der/die eine oder andere künftige Jugendfeuerwehrmann oder Jugendfeuerwehrfrau unter den „Gastlöschern“. Zudem wurden interessierten Passanten wichtige Informationen über Rauchmelder und ihre Installation gegeben. Entsprechendes Info-Material hatte die Arnsberger Feuerwehr, passend zum Anlass, in verschiedenen Sprachen vorrätig. Trotz der kühlen Witterung, die von einigen Schauern begleitet war und damit eher an den April als an den Mai erinnerte, konnten die Wehrmänner zahlreiche interessierte Passanten beraten und den Nutzen dieser elektronischen Lebensretter aufzeigen.

Seit dem 01. April 2013 gilt in Deutschland eine Rauchmelder-Pflicht, die besagt, dass in allen Neubauten Rauchmelder installiert werden müssen. Für Bestandsbauten gilt eine Übergangsfrist bis zum 31.12.2016. Danach müssen auch diese mit Rauchmeldern ausgestattet sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.