„Für uns ist dieser Kontakt Gold wert"

Anzeige
"Für uns ist dieser Kontakt Gold wert" sowohl aus der Sicht der Senioren als auch aus der Perspektive der Jugendlichen. (Foto: Andreas Thiemann BKAE)
Gemeinsam voneinander lernen.

Begegnung zwischen Jung und Alt am "Tag der Generationen" im Berufskolleg Am Eichholz in Arnsberg.

In diesem Unterricht haben nicht nur die Schüler der Berufsfachschule Sozialhelfer am Berufskolleg am Eichholz (BKAE) etwas lernen können: Zum Tag der Generationen organisierten Schüler und Lehrer zusammen mit dem Caritas-Seniorenzentrum einen Nachmittag der Begegnung. Auch die hochbetagten Nachbarn bekamen so in dem einen oder anderen (Jugend-) Thema Nachhilfe.

Kontaktfreudig geht die gleichstarke Schülergruppe des Berufskollegs auf die 28 Bewohner mit Rollstühlen und Rollatoren zu, die im Foyer des Seniorenzentrums auf den ungewohnten Besuch warten. Die Begegnung ist von Anfang an locker und respektvoll zu gleich. „Hallo, Ich bin Robin. Darf ich Sie auf unserer heutigen Tour begleiten?“ Die ungleichen Gefährten kommen schnell ins Gespräch. Bald auch über Themen wie Piercings und Petticouts, das Jungsein und das Altsein.

Der lange Tross fällt nicht nur auf dem Weg zum Schulgebäude auf, hier ist die erste von den Schülerinnen und Schülern geplante Station mit Kaffee und Kuchen. Auch auf der anschließenden Stadtführung, die von der Fachstelle Zukunft Alter der Stadt Arnsberg für das Projekt gesponsert wird, entsteht eine lange Karawane.

Die Schülerinnen und Schüler haben bis dahin viel vorbereitet: Sie stellen Ihren Bildungsgang vor, zeigen eine Präsentation mit Eindrücken von Arnsberg und führen kleine Bewegungsspiele mit den Gästen durch. Auch der Kuchen und die Tischdekoration sind aus eigenem Hause, mit Unterstützung durch die Berufsfachschule Servicekraft.

„Für uns ist dieser Kontakt Gold wert“, sagt Jens Schönrogge. Der Lehrer für Gesundheitswissenschaften und Sport-Gerontologie am BKAE freut sich über jeden echten Praxisbezug in seinem Unterricht, so könne das theoretisch Erlernte direkt umgesetzt und erprobt werden. Das Seniorenzentrum der Caritas sei natürlich schon aufgrund der direkten Nachbarschaft wie geschaffen für regelmäßige Begegnungen zwischen der Berufsfachschule und den Senioren. „Durch seine kontaktfreudigen Bewohner und die aufgeschlossenen Leiterinnen des Pflegedienstes und des Sozialen Dienstes, Beatrix Fuchs und Dagmar Freimuth, wird der Kontakt aber erst lebendig“, ergänzt Sabine Breier, Bildungsgangleiterin des BKAE. Insofern sei dieser Tag der Begegnungen als Auftakt für weitere Angebote zu sehen, die die angehenden Sozialhelfer für gemeinsame Aktivitäten planen können. Die Verabredung für weitere Treffen scheint anzukommen: Im Rausgehen hören die Schülerinnen und Schüler einen vergnügten alten Mann singen: "So ein Tag, so wunderschön wie heute, so ein Tag, der dürfte nie vergehen..."

Foto und Text: Andreas Thiemann
Pressesprecher des Berufskolleg am Eichholz in Arnsberg

Weitere Fotos dieser wunderbaren Initiative der Arnsberger Jugendlichen finden Sie hier:

http://www.lokalkompass.de/arnsberg/politik/pettic...

http://www.lokalkompass.de/arnsberg/leute/erzaehl-...

http://www.lokalkompass.de/arnsberg/politik/freund...
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
6.326
Gottfried (Mac) Lambert aus Goch | 09.10.2013 | 14:35  
2.339
Iris-Magdalena Hartmann aus Essen-Ruhr | 11.10.2013 | 16:39  
11.665
Marita Gerwin aus Arnsberg | 11.10.2013 | 19:10  
2.339
Iris-Magdalena Hartmann aus Essen-Ruhr | 17.10.2013 | 09:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.