Paul Mangen: „Sie sind sie selbst“ Ausstellung des Bochumer Malers in der Lutherkirche am Stadtpark – Vernissage am 23.9.

Anzeige
Eine Ausstellung mit Gemälden des Bochumer Malers Paul Mangen ist ab dem 23. September in der Lutherkirche am Stadtpark zu sehen. (Foto: Molatta)
Bochum: Lutherkirche |

„Kunst wird erst dann interessant, wenn wir vor irgendetwas stehen, das wir nicht gleich restlos erklären können.“ Das Zitat des Regisseurs und Aktionskünstlers Christoph Schlingensief hat der Bochumer Maler Paul Mangen für seine neue Ausstellung adaptiert.

Der gebürtige Luxemburger lebt seit über 40 Jahren im Ruhrgebiet und hat seinen Schwerpunkt eigentlich auf die informelle Kunst gelegt. Was ihn nicht daran gehindert hat, sich auch der gegenständlichen Malerei, der Bildhauerei und der Fotografie zu widmen.
In der am kommenden Mittwoch anlaufenden Ausstellung wird er einen Ausschnitt seiner gegenständlichen Werke präsentieren.
Die Initialzündung zu der Werkschau des Malers war der 35. Geburtstag des Stadtspiegels in diesem Jahr. Paul Mangen hatte unserer Zeitung ein ganz besonderes Bochum-Bild gemalt. Und fortan nahmen die Dinge ihren Lauf: Beim Interview mit dem Künstler in seiner Wohnung – Atelier, Lebens-, Arbeits- und Wohnraum zugleich und ein Spiegelbild seines reichen Schaffens – war schnell klar: Diese Bilder müssen an die Öffentlichkeit! Danach fügte sich im wahrsten Sinne des Wortes alles ganz „wunderbar“ zusammen: Oliver Bartkowski von der Agentur „wunderbar“ gestaltete gemeinsam mit Phillip Mangen, Sohn des Künstlers, Plakat und Flyer, mit der Lutherkirche am Stadtpark war der Wunschort schnell benannt, und Pfarrer Henri Krohn mit einer unkomplizierten Zusage und einer herzlichen Willkommensbekundung mit im Boot.
Die Bäckerei Lingemann sorgt am Abend der Ausstellungseröffnung für süßes und herzhaftes Fingerfood, und Konzerpianist Sven Bergmann untermalt den Abend mit dezenten Jazzklängen.
Der Künstler selbst ist vor Ort, freut sich auf eine offene Kommunikation mit den Gästen und der Stadtspiegel hofft gemeinsam mit allen Beteiligten auf zahlreiche Kunstfreunde, die am kommenden Mittwoch den Weg in die Lutherkirche finden.

Ein Porträt über den Künstler Paul Mangen lesen Sie hier

Das von Paul Mangen veredelte Bochum-Poster ist am Abend der Ausstellungseröffnung erhältlich.

Ausstellung „Ansichten“ Paul Mangen
- Kunstausstellung in der Lutherkirche am Stadtpark Bochum,
Klinikstraße 10
- 23. September bis 1. November, zu den Zeiten der „Offenen Kirche“, samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr
- Ausstellungseröffnung am 23. September um 19 Uhr in Anwesenheit des Künstlers, mit Live-Musik des Konzertpianisten Sven Bergmann
- süßes und herzhaftes Fingerfood von der Bäckerei Lingemann
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
8.924
Christoph Nitsch aus Bochum | 24.09.2015 | 00:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.