Urbanatix – Outside the Box startet am Freitag, 14. November, in der Bochumer Jahrhunderthalle

Anzeige
Die Show kann beginnen! Die Artisten von Urbanatix sind bereit und freuen sich auf die Premiere. (Foto: Molatta)
 
Nicht nur Tricker stehen ab Freitag bei Urbanatix in der Jahrhunderthalle Bochum wieder Kopf. (Foto: rocketchris)
Bochum: Jahrhunderthalle Bochum |

Junge, ambitionierte Tänzer, waghalsige Biker, verrückte Tricker, Parkour-Läufer und Catwall-Trampolinkünstler, dazu Profi-Akrobaten aus aller Welt – wenn dieses Artisten aufeinandertreffen ist wieder Urbanatix-Zeit. Am Freitag, 14. November, geht das Projekt in die fünfte Runde. „Outside the Box“ lautet der Titel der energiegeladenen Show, bei der sich das Publikum wieder auf ausdrucksstarke, skurrile, waghalsige und zum Teil atemberaubende Nummern außerhalb jedweder gängiger Muster freuen darf.

Die neue Show ist ein Gesamtkunstwerk aus musikalisch mitreißenden Beats, spektakulären Videoprojektionen und Bewegungskunst der Extraklasse – ein Crossover aus verschiedenen Streetart-Disziplinen und internationalen Artisten, vereint in einem international einmaligen Showformat, die in den vergangenen Jahren rund 17 000 Zuschauer restlos begeisterte.

Ein 60-köpfiges Kollektiv bekommt durch Initiator, Regisseur und Projektleiter Christian Eggert die Plattform für eine weltweit einmalige 100-minütige Inszenierung. "Diese Situation fordert nicht nur die Darsteller, sondern das gesamte Urbanatix-Kreativteam", sagt Eggert. "Den Videodesigner mit interaktiven Videotanznummern und 3D-Mappings, den musikalischen Leiter mit zwei Liveschlagzeugern und Dolby-Surroundeffekten, die Choreographen und Bühnenbildner mit einer komplett neuen Szenerie. Das ist es, wo wir hinwollten. Jetzt sind wir fast angekommen."

Das tägliche Überschreiten des "Status Quo" spielt für die Hauptprotagonisten die zentrale Rolle. Und das gibt Eggert den Nährboden für seine Show: Der Kanadier Olivier Sylvestre ist mit seinem "German Wheel" Aushängeschild der jungen, querdenkenden Circus-Szene. Das französische Duo "Foucauld und Vanina" präsentiert mit "Fix and Flying Pole" eine weltweit einzigartige Nummer mit zwei Vertikal-Stangen. Mit dem selbst erfundenen Requisit "Multicordes", einem Vorhang aus frei hängenden Seilen, sorgt die junge Französin Charlotte de la Breteque nicht nur als Solokünstlerin in der Artistenszene für Aufsehen, sondern auch mit den Tänzern und Trickern bei Urbanatix.

Der durch die Ringe springt


Der "durch Ringe springende" Amerikaner Joren Dawson gilt als artistisches Multitalent: Die "hoops" führt er in einer 360°-Ausrichtung aus. Die beiden sympathischen Franzosen Julien Mandier und Antoine Terrieux alias "Blizzard Concept" bringen das "physical theatre" nach Bochum und setzen nicht nur die Zuschauer "unter Strom". Daneben: Der 20-jährige Dortmunder Kevin Nikulski. Er fährt als weltweit jüngster "Flatland-Profi" in der Weltspitze der BMX-Cracks und kein Tag vergeht, ohne dass ein neuer Move sitzt.

Vom Cirque du Soleil zu Urbanatix


Der in der Cast und beim Publikum überaus beliebte und vielseitige kanadische Cirque du Soleil-Künstler Hugo Noël ist zum wiederholten Male bei Urbanatix. Er hat das Catwall-Trampolin ursprünglich nach Bochum gebracht. Für ihn ist Urbanatix zu einer festen Adresse geworden – jenseits der etablierten Circus-und Varieté-Festivals aus aller Welt – "weil man hier seinen Ursprung wiederfindet und immer Platz für Neues ist." Als Stars der ersten Stunde begeisterten "Hilty & Bosch" schon im Mai 2010 das Publikum. Seitdem hatte Eggert gehofft, die beiden japanischen Meister der "Locking"-Szene wieder einmal engagieren zu können. Dieses Jahr hat es geklappt. Ein Millionenpublikum verfolgt täglich über youtube jeden Schritt der beiden Funkstyler.

Dank an Förderer


Schlagworte wie Freunde der ersten Stunde, pure Energie und Zukunftsaussichten wurden auch von den Projekt-Partnern symbolisch mitgetragen. Eggert bedankte sich bei ihnen, da auch sie glücklicherweise zum richtigen Zeitpunkt über den Tellerrand geschaut hätten und betonte, dass der Erfolg eines Projektes wie Urbanatix nur durch die entsprechende Förderung möglich sei.

"Als Partner der ersten Stunde unterstützen wir dieses einzigartige Projekt, weil es einfach zur Sparkasse passt: Urbanatix ist gut für Bochum«, so Jürgen Dieberg (Stellvertretender Abteilungsleiter Kommunikation, Sparkasse Bochum). Der Pressereferent der Stadtwerke Bochum, Christian Seger, stellte für für die Show auch für die kommenden Jahre Unterstützung in Aussicht: "Der Aufsichtsrat der Stadtwerke hat Urbanatix in diesem Jahr als Bochumer Zukunftsprojekt ausgewählt. Die Show gibt Jugendlichen Street-Artisten nicht nur eine Bühne, sondern zugleich eine Zukunftsperspektive."

Christian Held, Abteilungsleiter Marketing und Vertrieb bei der Barmer GEK, ist seit fünf Jahren begeistert: "Die Künstler und Artisten übersetzen den Kern ihrer facettenreichen Darbietung in eine internationale Botschaft: Die Freude an Bewegung!" "Das sind die Visitenkarten und Aushängeschilder, die wir dringend brauchen!", betonte die Pressesprecherin der Wirtschaftsförderung metropole Ruhr GmbH, Eva-Maria Kiessler, denn: "Künstler und Kreative wie die Mitwirkenden des einzigartigen Projekts Urbanatix befördern mit ihrem Können erfolgreich das überregionale Ansehen der Metropole Ruhr und ihrer Wettbewerbsfähigkeit."

Der Geschäftsführer der Bochumer Veranstaltungs-GmbH / Jahrhunderthalle, Andreas Kuchajda, fand ebenfalls lobende Worte für eines seiner Lieblingsprojekte: "Im 5. Jahr ist Urbanatix nun fester Bestandteil und besonderes Highlight im Veranstaltungskalender der Jahrhunderthalle Bochum. Und es wird nicht langweilig! Wir freuen uns, mit der neuen Auflage auch in diesem Jahr eine außergewöhnliche, spannende und atemberaubende Show auf die Bühne der Jahrhunderthalle Bochum zu bringen. Wieder wurde es geschafft, nach monatelangem Training, mit einem ausgezeichneten Teamspirit und vor allen Dingen viel Spaß bei der Sache eine Show auf die Beine zu stellen, die abermals auf eine faszinierende neue Art mitreißt. Wir sind jedenfalls schon ganz hingerissen und freuen uns auf den Start und die großartigen Besucher von Urbanatix. Denn nur beides zusammen, die Künstler und die Besucher, führt zu den beeindruckenden Vorstellungen."

Aufgrund der großen Nachfrage, so Kuchajda, könne man erstmals sogar Zusatztermine bestätigen. Urbanatix – Outside the Box findet nun vom 14. bis 25. November statt. Aktuell gibt es für alle Shows noch Tickets.


Die Termine der November 2014 Shows in der Übersicht:
Freitag, der 14.11.2014, 19.00 Uhr
Samstag, der 15.11.2014, 17.00 Uhr und 20.00 Uhr
Sonntag, der 16.11.2014, 17.00 Uhr und 20.00 Uhr
Montag, der 17.11.2014, 19.00 Uhr
Dienstag, der 18.11.2014, 19.00 Uhr
Mittwoch, der 19.11.2014, 19.00 Uhr
Donnerstag, der 20.11.2014, 19.00 Uhr
Freitag, der 21.11.2014, 19.00 Uhr
Samstag, der 22.11.2014, 17.00 Uhr und 20.00 Uhr
Sonntag, der 23.11.2014, 18.00 Uhr und 20.30 Uhr (Totensonntag!)
(neu) Montag, der 24.11.2014, 19.00 Uhr
(neu) Dienstag, der 25.11.2014, 19.00 Uhr

Die Tickets sind ab sofort unter Tickethotline 0201/804-6060 erhältlich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.