Schwerer Verkehrsunfall - Drei Verletzte - Zeppelindamm vorübergehend gesperrt

Anzeige
(Foto: Molatta)

Am Freitag, 13. Dezember, gegen 14 Uhr, befuhr ein LKW-Fahrer aus Gelsenkirchen (67) den Zeppelindamm in Bochum in Fahrrichtung Wattenscheid. Aus bislang unbekannten Gründen übersah er am Einmündungsbereich Zollstraße das Auto einer 47-jährigen Bochumerin, die verkehrsbedingt angehalten hatte und auf der Fahrbahn stand.

Ungebremst fuhr der Gelsenkirchener in das Heck der Bochumerin. Deren Fahrzeug wurde durch die Kollision auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo es mit dem entgegenkommenden Auto einer 19-jährigen Bochumerin kollidierte. Bei dem Unfall wurden die 47-Jährige sowie zwei in ihrem Fahrzeug befindliche Kinder (9) zum Glück nur leicht verletzt. Alle drei wurden mit Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht.

An den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Schaden von 15.000 Euro. Der Zeppelindamm musst ab 14.20 Uhr für etwa zwei Stunden gesperrt werden. Der Fahrzeugverkehr wurde weiträumig abgeleitet.

Die Sachbearbeiter aus dem Bochumer Verkehrskommissariat (VK 1) haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten zur Geschäftszeit unter der Rufnummer 0234/909-5205 um Hinweise von Zeugen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.