Kirchhellen: Pralles Kulturpaket auf Hof Jünger

Anzeige
Der Kabarettist und Schauspieler Christoph Tiemann kommt am 25. Januar in den Hof Jünger. Fotos: Veranstalter
 
Carmen sei "brandgefährlich und äußerst unterhaltsam", erklären die Sängerin Franziska Dannheim und die Pianistin Jeong-Min Kim am 19. März.
Bottrop: Hof Jünger |

2017 wird nicht langweilig: Auf dem Hof Jünger werden sich auch im ersten Halbjahr wieder zahlreiche Kulturschaffende die Klinke in die Hand geben. Nun liegt das Programm für das erste Semester vor.

Bereits im Januar können sich Klassikfreunde über zwei hochkarätige Veranstaltungen freuen. Der Pianist Alexander Yakovlev interpretiert Werke von Schubert, Schumann und Brahms am Klavier (8.1.), während sich das Duo Burstein und Legnani der Klassik mit Cello und Gitarre nähert (11.1). Mit dem Duo Diagonal und Christoph Tiemann zieht 2017 auch das Kabarett wieder im Hof Jünger ein (25.1.), während eine Ausstellung an den Bildhauer und Zeichner Alfred Wrabetz erinnert (15.-22.).

Im Februar braucht Arnold Sarajinski nicht viele Worte für sein Programm: Mit seiner Pantomime "Maski" will er an die Tradition von Marcel Marceau anknüpfen (10.2.). Umso gesprächiger wird dann Georg Herzberg, der als Kunsthistoriker über Luther, Cranach und die Anfänge der Moderne referiert (16.2.). In die Welt der Operetten entführen schließlich die Sopranistin Ulrike Tervoort und der Pianist Jens Hamer (12.2.).

Im März kommen vor allem Musik- und Kabarettfreunde auf ihre Kosten. Den Auftakt macht das Ensemble Nel Vento, das Werke von Bach, Beethoven, Bruch und Curtis interpretiert (5.3.). Für eine "Oper légère" finden sich Franziska Dannheim und Jeong-Min Kim im Hof Jünger ein, die sich auf unterhaltsame Weise der "Carmen" von Bizet nähern (19.3.). Von der großen Bühne ins Musikzimmer wandert es thematisch dann beim Kammermusikkonzert mit dem Hamza-Ensemble (26.3.) Ein Mitglied des Ensembles, Berta Walter-Hamza, kann das Jünger-Programm zudem mit einer Fotoausstellung bereichern (19.3. - 2.4.). Für Kabarettunterhaltung ist wie gewohnt Benjamin Eisenberg zuständig, sei es als Solokünstler (8.3.) oder mit seinen Gästen Johannes Flöck und Henning Schmidtke (29.3.).

Im April bietet der Hof Jünger eine bunte Ostermischung. Los geht es mit "jazzigen Liedern ohne Worte" mit Georg Dybowski und Sebastian Reimann (6.4.). Das Kindertheater Ugolino startet das "Unternehmen Osterhase" (9.4.), während Stadtarchivarin Heike Biskup an die Reformationszeit in Bottrop erinnert (27.4.). Den Abschluss des Aprils bildet europäische Folkmusik mit Gérard Viel und Kristina Bünner (28.4.).

Den Wonnemonat Mai kann man mit einer Krötenwanderung beginnen (6.5.). Ebenfalls tierisch geht es beim Akkordeonensemble der Musikschule zur Sache: Der "Karneval der Tiere" steht auf dem Konzertplan (12.5.). Abgerundet wird der Mai mit einer Ausstellung des Malers Wilhelm Müller (7.5. - 21.5.).

Im Juni sorgen die "Raggle Taggle Gypsies" mit Irish Folk für gute Laune im Bauerngarten (11.6.), und Regina Chernychko stellt romantischen Werke der Weltklassik am Klavier vor (18.6.). Etwas ungewöhnlichere Instrumente bringt das Bandonion-Orchester aus Essen mit nach Kirchhellen (25.6.). Für die Kleinen erzählt das Kindertheater Ugolino "Geschichten aus der Rumpelkammer" (13.6.), während die Kunsthistorikerin Gaby Lepper-Mainzer einen Vortrag über die besondere Freundschaft von August Macke und Franz Marc hält (22.6.). Das ganze Programm findet man online unter www.hof-juenger.de (Programmänderungen vorbehalten).

Vorverkauf
VVK-Stellen sind beim Bürgerverein Hof Jünger (sonntags: 11-13 Uhr), sowie an den Humboldt Buchhandlungen in Bottrop-Kirchhellen, Bottrop-Mitte und Gladbeck.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.