Banküberfall in Ickern

Anzeige
Fotos: Mering

Heute (27. August), um 11.51 Uhr, ging der Notruf bei der Polizei ein: Überfall in der Filiale der Sparkasse Vest an der Ickerner Straße.

In sozialen Netzwerken war von Schüssen war die Rede. Dies konnte die Polizei nicht bestätigen. "Davon ist nichts bekannt", sagte ein Polizeisprecher. Es habe sich um einen männlichen Einzeltäter gehandelt. Er sei mit der Beute geflohen, hieß es in einer ersten Stellungnahme.

Im Bereich Ickerner Straße wurde großräumig abgesperrt.

*Update*:
15.50 Uhr: Der Täter war nicht maskiert. Er trug ein dunkles Käppi und eine Sonnenbrille. Er hat mittellange lockige Haare und ist ca. 50 Jahre alt. Er floh zu Fuß, zunächst offenbar in die Heinestraße.
15.40 Uhr: Entwarnung! Es befand sich kein Sprengstoff in der Tasche.
14.20 Uhr: Laut Polizeinformationen habe sich der Täter "ganz normal in der Schlange angestellt." Als er an der Reihe gewesen sei, habe er einen Zettel mit folgender Botschaft herübergeschoben: "Das ist ein Überfall! Achtung, Bombe in der Tasche".
Derzeit sind Experten dabei, die Tasche zu untersuchen. Das Haus wurde evakuiert.
14 Uhr: Offenbar sind Bombenentschärfer vor Ort.

Mehr erfahren sie hier auf lokalkompass!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.