Neujahrsempfang in neuem Gewand: Preise für Eskimo Callboy und die JVA

Anzeige
Alle Preisträger und Laudatoren beim Neujahrsempfang.
 
Etwa 550 Gäste füllten die Europahalle.

Seit rund zehn Jahren werden Ehrenamtliche während des Neujahrsempfangs des Bürgermeisters für ihr Engagement geehrt. Diese Tradition führte Rajko Kravanja am Samstag (11. Februar) fort, aber in abgewandelter Form: „Die Rahmenbedingungen der Ehrennadel bilden nicht das volle Spektrum des Ehrenamts unserer Stadt ab. Deswegen haben wir das Feld der Ehrungen in diesem Jahr ausgeweitet.“

So wurden während des Empfangs in der Europahalle, zu dem etwa 550 Gäste erschienen waren, drei Ehrennadeln, aber auch Preise in neuen Kategorien verliehen: der Ehrenpreis Gesellschaft und Kultur, der Ehrenpreis des Bürgermeisters sowie in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportverband (SSV) neben den Goldenen Sportabzeichen und der Sportplakette der Ehrenpreis Sport.

Ehrennadel: Markus Wollner (Nepalkids)
Seit 2004 engagiert sich Markus Wollner zusammen mit seiner Frau Anette beim Hilfsprojekt Nepalkids. "Durch ihn ist es gelungen, mehrere Schulen in der Bergregion Nepals zu schaffen und den Kindern die Möglichkeit zum Schulbesuch zu geben", würdigte der Beigeordnete Michael Eckhardt in seiner Laudatio den Preisträger.

Ehrennadel: Christian Emmerich (THW/DLRG)
Als "Urgestein des THW" bezeichnete Eckhardt Christian Emmerich. "Er ist ein Helfer, der immer da war, wenn es drauf ankam." Zudem ist Emmerich seit 24 Jahren bei der DLRG-Kreisgruppe aktiv.

Ehrennadel: Jürgen Plöger (Malteser Hilfsdienst)
"Er opfert seine knappe Zeit und seinen Urlaub für Auslandseinsätze", sagte Eckhardt über Jürgen Plöger. Dieser trat 1980 den Maltesern bei und ist seit 2006 ihr Auslandsbeauftragter im Bistum Paderborn.

Sportplakette: Annika Hilkmann (Kegeln)
Auf die "beeindruckenden Leistungen" der Sportkeglerin ging Laudator Wilfried Heyden, Bereichsleiter Sport und Bäder, ein. Unter anderem sicherte sie sich 2016 ein Mal Gold und zwei Mal Silber bei der U24-Weltmeisterschaft.

Sportplakette: Robin Dickes (Bahnengolf)
Auch der Bahnengolfer Robin Dickes war in seiner Disziplin im vergangenen Jahr bei Deutschen und Weltmeisterschaften sehr erfolgreich und gewann mehrere Titel.

Goldenes Sportabzeichen
Ehler Horst (55. Mal), Agnes Winkelmann (40), Willi Ochmann, Günter Albert (je 35), J.-Ulrich Reinelt (30), Susanne Funke (20), Dietmar Wischniowski, Hubert Konter, Silvia Borowycz (je 15), Detlev Bruksch, Ulf Baranowsky, Silke Krieger und Christoph Hirschmann (je zehn).

Ehrenpreis Sport: Ute Spengler (SSV)
Seit zehn Jahren ist Ute Spengler die Sportabzeichenwartin des SSV. "Sie lebt ein Leben für und mit den Sport", lobte Wilfried Heyden ihre Arbeit als "Mutter der Kompanie", die es ermögliche, dass Bürger Breitensport machten. Zudem würdigte Heyden ihren Einsatz bei TuS Ickern.

Ehrenpreis Gesellschaft und Kultur: Eskimo Callboy
Auf die internationalen Erfolge der Band Eskimo Callboy, darauf, dass es ihr, mit ihren Texten und ihrer Musik gelinge, Freude zu schaffen, und auf die Heimatverbundenheit der Mitglieder ging Laudatorin Regina Kleff, Beigeordnete für Soziales, ein. "Wir tragen den Namen Castrop-Rauxel in die Welt und werden es weiter tun", versprach Sänger Kevin Ratajczak.

Ehrenpreis des Bürgermeisters: Julius Wandelt (JVA)
"Platt" war Julius Wandelt, Leiter der JVA, als er den Preis entgegennahm. Anderswo sei die JVA am Rande der Stadt, "aber nicht hier", so Wandelt. Genau diese Nachbarschaft und das "gute Verhältnis zur Stadtgesellschaft", betonte Rajko Kravanja in seiner Laudatio und nannte als Beispiele die Teilnahme an „Platzverweis dem Dreck“, Kooperationen mit dem KiJuPa und das Engagement der JVA während der Flüchtlingskrise.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.