Anbau eines Wohnhauses in Holsterhausen abgebrannt

Anzeige
Die überdachte Terrasse brannte vollkommen ab. (Foto: Bludau)

Aufmerksame Nachbarn an der Waldstraße Ecke Düppelstraße in Holsterhausen haben am Freitagnachmittag, 4. März, wohl einen schlimmen Brand verhindert. Sie bemerkten gegen 15.30 Uhr einen Brand in einem Einfamilienhaus und verständigten sofort die Feuerwehr.



Die Hausbewohner waren zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause, als aus noch ungeklärter Ursache der Anbau ihres Hauses in Flammen aufging. Nach dem Anruf der Nachbarn rückten neben den hauptamtlichen Kräften die Löschzüge Hervest I und Holsterhausen aus.
Da niemand öffnete, versuchten die Feuerwehrleute die Haustür aufzubrechen, aber das misslang, weil die Tür verriegelt war. Deshalb brachen sie stattdessen ein Fenster im Erdgeschoss auf und durchsuchten alle Räume, um sicher zu gehen, dass sich wirklich niemand im Haus befand. Der Anbau mit überdachter Terrasse brannte trotz des schnellen Eingreifens der Feuer ab. Außerdem schmolz wegen der starken Hitzeentwicklung die Regenrinne am Dach des Haupthauses. Ein Übergreifen der Flammen konnte die Feuerwehr jedoch verhindern.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.