Fußball-Pfingstfahrt zur Partnerstadt Crawley

Anzeige
(Foto: Privat)
 
(Foto: Privat)

Am vergangenen Pfingstwochenende wurde das Buch über die Städtepartnerschaft zwischen Crawley und Dorsten um ein weiteres Kapitel erweitert und wieder einmal wurde bestätigt: Fussball verbindet.



In 2 Kleinbussen machten sich am Pfingstfreitag fünfzehn Spielerinnen des SV Lembeck/Rhade und TuS Gahlen auf den Weg, um die Partnerstadt näher kennen zu lernen und um Fussball zu spielen. Begleitet wurden sie von Detlef Kuhn als Trainer, Arndt Hermbusche als zweiten Fahrer, Annette Bösing und Andrea Lehmkuhl.

Ursula Küsters hatte den Kontakt zwischen den Fussballmannschaften hergestellt und so zu einer ersten Begegnung 2016 beigetragen. Die U 17-Spielerinnen des Crawley Town FC nahmen sehr engagiert am 1. Girls-Cup des SV Lembeck teil und lernten auch anderen Seiten von Dorsten kennen.

Als Vertreter des Dorstener Freundeskreises Crawley halfen Ursula Küsters und Dr. Michael Kampmeyer nicht nur im Vorfeld bei der Organisation der gesamten Fahrt, sondern dirigierten die Truppe auch sicher durch Crawley und London. Zusätzlich unterstützte der Freundeskreis die gesamte Fahrt mit einem großzügigen Zuschuss.

Pünktlich erreichte die Gruppe am Abend den Youth Center in Crawley, der als Übernachtungort diente. Nach ersten Ausflügen in die Umgebung und einem gemeinsamen Abendessen richteten sich die Mädchen in den Räumen häuslich ein.

Am Samstagmorgen hieß es dann früh aufstehen, um pünktlich zum Spiel gegen die Mannschaft des Crawley Town FC anzutreten. Während die zahlreichen englischen und deutschen Eltern sich ein paar Temperaturgrade mehr gewünscht hätten, spielten sich die Mädchen beider Mannschaften nach der Begrüßung warm. Während der drei Spielzeiten á 30 Minuten spielten beide Teams fair auf Augenhöhe und bereiteten den Trainern am Rand eine nervenaufreibende Zeit. Am Ende hieß es 2 : 1 für die Gäste aus Dorsten. Das ursprünglich geplante Turnier mit mehreren englischen Mannschaften konnte leider nicht stattfinden, da die Teams noch Meisterschaftsspiele nachholen mussten.
Nach dem Spiel ging es als Ersatz direkt zum FA Cup Finale der Damen ins berühmte Wembley-Stadion. Dort schauten sich die Spielerinnen sicherlich den ein oder anderen Trick bei den Profis von Chelsea und Arsenal ab. Nach dem Finale lotsten die zahlreichen englischen Eltern die beiden Mannschaften sicher durch den Londoner „Untergrund“ zurück nach Crawley.

Am Youth Center angekommen, wurde der große Trupp schon von Vertretern der Crawley Town Twinning Association erwartet. Das reichhaltige Barbecue ließ keine Wünsche offen. Beim anschließenden geselligen Abend durfte natürlich auch der Fußball auf dem angrenzenden Platz nicht fehlen.

Nach einer kleinen Führung durch Crawley mit Nicky Shaw folgte erneut die Zugfahrt nach London.
Die Dorstener Gruppe lernte bei der Stadtrundfahrt die „Highlights“ von London kennen und vergaß dabei nie, eine Menge Spaß zu haben.

Am Pfingstmontag stand leider wieder die Rückfahrt an. Nach einer kurzen Pause auf den Klippen von Dover, ging es nach einem erlebnisreichen Wochenende durch den Eurotunnel Richtung Deutschland.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.