"Initiative Zukunft Marienviertel" unterstützt Planung rund ums Gelände der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule

Anzeige
Das Foto zeigt v.r.: Joachim Thiehoff vom Büro für Bürgerengagement, Dagmar Stobbe vom Planungsamt der Stadt, Prof. Alexander Schmidt; 5. v.r. Prof. Werner Springer, Sprecher der GHS-Arbeitsgruppe der Initiative. (Foto: Privat)
Dorsten: ehem. Gerhart-Hauptmann-Realschule |

Hervest. Die "Initiative Zukunft Marienviertel" traf sich jetzt mit dem Stadtplaner und Städtebauer Prof. Dr. Alexander Schmidt und einem fünfköpfigen interdisziplinären Team aus Doktoranden und Masterstudentinnen der Universität Duisburg-Essen.

Dieses Team wird den ersten Entwurf eines Strukturplanes für die städtebauliche Entwicklung des Marienviertels erstellen. Die besondere Herausforderung ist dabei die bauliche Gestaltung des ca. 40 000 Quadratmeter großen Areals des ehemaligen Realschulgeländes (GHS) an der Bismarckstraße.

"Ein spannendes Projekt"

Dieser Plan wird dann in einem gemeinsamen Planungsprozess von Bürgerinitiative und Vertretern der Stadt Dorsten fortentwickelt. Das Urteil von Prof. Schmidt am Ende des mit dem Treffen verbundenen Rundgangs durch das Viertel: “Ein spannendes Projekt!”
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.