Anbau und Staffelgeschoss erweitern Verwaltungsgebäude Bismarckstraße

Anzeige

Das angemietete Verwaltungsgebäude Bismarckstraße am Gemeindedreieck („Rundbau”) wird um einen Anbau ergänzt und der Gebäudeteil Bismarckstraße 1a gegenüber Lidl mit einem Staffelgeschoss aufgestockt. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 6. Juni, und sollen bis spätestens Ende März 2017 abgeschlossen sein. Bauherr ist nicht die Stadt Dorsten, sondern der Eigentümer und Vermieter IPE.



Bei den beiden Baumaßnahmen handelt es sich um eine kleine Erweiterung: Im Staffelgeschoss entstehen zehn zusätzliche Büros, im Anbau auf drei Etagen weitere zwölf. Die meisten der neuen Räume können mit je zwei Arbeitsplätzen belegt werden.

Nötig wurde die Erweiterung, weil Jobcenter, Sozialamt und Zentrales Gebäudemanagement der Stadt dringend zusätzliche Räume benötigen. Diese Nöte können mit Fertigstellung entspannt werden. Angemietet werden die neuen Büroräume zunächst bis 2024 zu den gleichen Konditionen, die auch für die bestehenden Gebäude vereinbart wurden. Über das Vorhaben wurde unter Beteiligung der Fraktionen im Rat der Stadt entschieden.

Die Stadtverwaltung bittet die Bürger um Verständnis, dass Beeinträchtigungen durch Lärm sowie ein eingeschränktes Parkplatzangebot während der Bauphase unvermeidbar sein werden. Während der Bauzeit wird außerdem der Nebeneingang Bismarckstraße 1A nicht zur Verfügung stehen. Besucher der dortigen Dienststellen werden gebeten, den Haupteingang Bismarckstraße 1 (unmittelbar am Gemeindedreieck) zu nutzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.