Aktionswoche Alkohol

Anzeige
Dorsten: Recklinghäuser Str. |

Infostände zum Alkoholkonsum am 18. und 20. Juni in der Dorstener Fußgängerzone

Am 20. Juni informieren Mitarbeiter der Caritas-Suchtberatung in Dorsten und Vertreter der Suchtselbsthilfeverbände BKE und Kreuzbund am samstäglichen Markttag über die Risiken durch Alkohol. Ihre Botschaft:

„Alkohol? Weniger ist besser!“

Die Wenigsten machen es sich klar: Alkohol ist ein Zellgift, das immer wirkt. Mag der Rausch auch ausbleiben, weil man an Alkohol gewöhnt ist, der Körper verzeiht das Gift nicht. Insgesamt ist Alkohol mitverantwortlich für über 200 Krankheiten.

Grund genug, sich über den eigenen Konsum Gedanken zu machen. Dazu werden die Veranstalter auf Ihrem Infostand in der Fußgängerzone auf der Recklinghäuser Straße Selbsttests und Broschüren verteilen und über verantwortungsvollen und risikoarmen Konsum informieren. Dabei geht es den Veranstaltern nicht darum, den Alkohol zu verteufeln.

Ein Parcours, bei dem eine Rauschbrille einen Promillegehalt von 1,3 im Blut simuliert, soll Jugendliche und auch Erwachsene erleben lassen, wie sehr allein das Blickfeld nach entsprechendem Alkoholkonsum beeinträchtigt wird. Ein anonymer Alkoholquiz mit Selbsteinschätzung, wann Alkoholkonsum bedenklich und gesundheitsgefährdend ist, soll zur Diskussion anregen und am Ende des Tages ein Ergebnis zeigen, wie sich ein Teil der Dorstener Bevölkerung beim Umgang mit Alkohol selber sieht.

Die Experten der Dorstener Suchtberatung und die Betroffenen und Angehörigen aus den Selbsthilfegruppen stehen für Fragen und Gespräche von 09:00 bis 14.30 Uhr auf dem Stand (bei der Fleischerei Bellendorf) zur Verfügung. Ein speziell für diese Veranstaltung erstellter Flyer nennt alle Ansprechpartner der Caritas-Suchtberatung und aller Suchtselbsthilfegruppen in Dorsten und Haltern am See. Die Beteiligten Verbände hoffen, eine Hemmschwelle abzubauen und mit vielen Besuchern der Innenstadt ins Gespräch zu kommen.

Bereits am Donnerstag, 18. Juni wird das BKE Dorsten von 16:00 bis 21:30 Uhr am Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde (Südwall 5) an einem Informationsstand die Themen der Aktionswoche Alkohol präsentieren, um evtl. die Menschen zu erreichen, die am Samstag nicht in die Altstadt kommen. Mitglieder des Dorstener Ortsvereins des Blauen Kreuzes in der Ev. Kirche (BKE) stehen Interessenten, Betroffenen und Angehörigen dann auch für Einzelgespräche zur Verfügung.

Weitere Informationen: www.aktionswoche-alkohol.de und www.blaues-kreuz-dorsten.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.