Brand: Scheune und Werkstatt in Flammen

Anzeige

Am frühen Montagmorgen kam es gegen 02.40 Uhr bei windigem Schauerwetter zu einem Vollbrand eines Gebäudes auf einem ehemaligen Bauernhof in Wulfen. Schon auf der Anfahrt zur Köhler Straße konnten die alarmierten Einsatzkräfte den riesigen Feuerschein erkennen.

Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass eine Scheune, die als Kfz Werkstatt genutzt wurde, in hellen Flammen stand. Ein Wohngebäude und ein weiteres Nebengebäude wurden von den Flammen bedroht. Sofort wurden diese von der Feuerwehr mit ersten Rohren gekühlt. Etliche Druckbehälter, wie zum Beispiel Sprühdosen, zerbarsten mit einem lauten Knall zu diesem Zeitpunkt. Zusätzlich waren nach Angaben des Besitzers noch mehrere Propangasflaschen und eine Flasche gefüllt mit Acetylen in der brennenden Werkstatt. Das bedeutete für die vorgehenden Trupps, besonders große Vorsicht walten zu lassen.

Trotz des massiven Löschangriffs konnte ein Verlust der Scheune nicht verhindert werden. In der Scheune untergestellte Pkw, Motorräder und etliche Maschinen wurden vom Brand zerstört, so dass der Schaden erheblich sein wird.

Wie es zum Brand kommen konnte, ist bislang noch unklar. Erst vor zwei Nächten, ungefähr zur selben Uhrzeit und in unmittelbarer Nähe zu diesem Brandort, brannte ein Fahrzeug komplett ab. Dieses Fahrzeug wurde auf einer Nebenstraße abgestellt und war führerlos. Hier ist von Brandstiftung auszugehen. Ob es einen Zusammenhang zwischen diesen beiden Vorfällen gibt, ist bislang ebenfalls noch völlig unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Personen wurden nicht verletzt.

______________________________________________________

Lesen Sie auch: Brandfolgen: Kripo ermittelt nach Scheunenbrand
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.