Auf Abenteuerkurs durch die Sommerferien im Münsterland

Anzeige
Durch naturnahe Landschaften und vorbei an historischen Ortskernen führen Kanu-Touren auf der Ems wie hier bei Rheine. (Foto: Verkehrsverein Rheine)
 
Inmitten der münsterländischen Parklandschaft bietet der Kletterwald in Ibbenbüren 151 verschiedene Kletterelemente. (Foto: Kletterwald Ibbenbüren)

Das Münsterland ist bekannt für das Radfahren und Reiten. Doch es gibt noch viel mehr zu entdecken. Kleine und große Freizeitparks, Natur- und Wildparks, aber auch Hochseilgärten und Kletterwälder sind immer einen Tagesausflug wert. An warmen Sommertagen kann außerdem eine Kanutour auf der Ems, der Werse, der Bocholter Aa oder der Berkel erfrischen. Das Schermbecker Tourismus-Büro und Münsterland-Tourismus stellen einige Angebote vor:




Hochseilgärten und Kletterwälder

Der Kletterwald in Ibbenbüren bietet inmitten der münsterländischen Parklandschaft 151 verschiedene Kletterelemente – integriert in unterschiedliche Parcours. Während der Sommerferien sind die Öffnungszeiten täglich bis 19.30 Uhr verlängert. Klettern mit Seeblick ist im Kletterwald in Haltern am See auf zwölf Parcours mit 121 Elementen möglich. Und wenn es mal regnet, geht es in der Kletterhalle High Hill in Münster mit den Schwerpunkten Bouldern und Leadklettern sowie den BigWall Kletterzentren in Senden oder Ahlen hoch hinaus ohne nass zu werden.

www.kletterwald-ibbenbueren.de
www.kletterwald-haltern.de
www.bigwall.de

Tierparks

Ganz nah an Rehe, Wildschweine, Eulen oder Luchse heran kommen die Besucher der zahlreichen Wildparks im Münsterland – ob im Naturwildpark Granat in Haltern-Lavesum oder dem besonders ruhig und idyllisch auf einer Insel gelegenen Biotopwildpark Anholter Schweiz. Wer gerne Tiere selbst füttert, ist im Wildfreigehege Nöttler Berg in Saerbeck oder im Wildpark Frankenhof in Reken an der richtigen Adresse. Hier freuen sich fast alle Bewohner über eine kleine Stärkung. Der Frankenhof bietet zusätzlich ein großes Angebot an Spiel- und Klettermöglichkeiten inklusive Wasser- und Matsch-Bahn, fast wie in einem kleinen Freizeitpark, sowie einen Märchenwald.

www.naturwildpark.de
www.anholter-schweiz.de
www.wildfreigehege-saerbeck.de
www.wildpark-frankenhof.de

Freizeitparks

Abenteuer, Natur zum Erleben und Entdecken, Wasserlandschaften, Kletterbereiche, Teppich- und Schlauchboot-Rutschen sowie eine Sommerrodelbahn für Kinder jeder Altersklasse finden die Besucher im Ketteler Hof in Haltern-Lavesum. Ein Tag geht rasend schnell um. Etwas mehr Ruhe bieten dagegen der Märchenwald und die Reise um die Welt auf der Sommerrodelbahn Ibbenbüren, wo die Gäste übrigens mit echten Schlitten den Hang hinuntersausen. Da die Sommerrodelbahn in diesem Jahr ihren 90. Geburtstag feiert gibt es zudem an drei Sonntagen (17. Juli, 24. Juli und 21. August) besondere Aktionen wie Kinderschminken, Hüpfburg, Märchenfiguren und Auftritten von Clowns, Jongleuren sowie Frank und seinem Zappeltier. Spielgeräte mit Nostalgie-Charme, große Trampolins, aber auch Tiere wie Erdmännchen, Ziegen und Totenkopfaffen gehören zum Angebot von Gut Eversum in Olfen.

www.kettelerhof.de
www.sommerrodelbahn.de
www.gut-eversum.de

Zoos

Um Tierkinder und Familien, Schwimmen, Laufen, Fliegen oder das, was Tiere fressen, geht es in den zahlreichen Sommerführungen für Kinder, die der Allwetterzoo Münster in den Ferien veranstaltet. In Forscherwerkstätten können sie außerdem tierisch töpfern, an einem Foto-Workshop teilnehmen oder lernen, wie Zootiere beschäftigt werden.
Der Naturzoo Rheine bietet neben Sommerferien-Führungen zu Haustieren, Jungtieren und sportlichen Spitzenleistungen seiner Bewohner auch Sommerabend-Führungen zu Fütterung, tierischen Beziehungen oder ihren Fingerfertigkeiten an.

www.allwetterzoo.de
www.naturzoo.de

Kanutouren

Wer das Münsterland von den Flüssen aus entdecken will, kann dies mit dem Kanu unter anderem auf der Ems tun. Deutschlands kleinster Strom gilt als problemlos befahrbar und führt durch naturnahe Landschaften und an vielen historischen Ortskernen vorbei. Weitere Möglichkeiten sind die Berkel, die sich beschaulich durch das ländliche westliche Münsterland mit seinen Wiesen und Feldern zieht, die gemächlich fließende Bocholter Aa und die besonders strömungsarme Werse, die daher auch für Anfänger bestens geeignet ist. Sie lässt sich bei normalen Verhältnissen ohne größere Anstrengungen sogar in beide Richtung befahren.

Kanutouren in und rund um Schermbeck:
Lippe Kanu-touren
Nordwestkanu
Funboat Touristik

Weitere Kanutouren im Münsterland:
kanutouren-ems
kanufahren-berkel
kanutouren-bocholter-aa
kanutouren-werse

Der Münsterland e.V. sowie verschiedene lokale Touristinformationen bieten Rad- oder Kanutouren auch als Pauschalpakete an. Nähere Informationen, individuelle Beratung und Unterstützung bei der Freizeitgestaltung im Münsterland und bei den Buchungen bietet das Team im Tourismus-Center des Münsterland e.V. unter der kostenfreien Hotline Tel.: 0800 - 9392919 oder im Internet unter www.muensterland-tourismus.de

Weitere Angebote rund um Schermbeck:

Schwimmen in Schermbeck
Ziegenkäserei Sondermann
Ballonfahrten Nienhaus
Selecao-Soccerhalle
Kornbrennerei Boeckenhoff (für Kinder gibt es natürlich andere Getränke)
Golf im Weselerwald
Schermbecker Heimatmuseum
Dammer Turmmuseum und kleines Strommuseum
Bauernhofmuseum Sondermann
Aktivitäten im OT Gahlen
Interessante Programme in der Natur
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.