WSV Schermbeck schlägt Krefeld

Anzeige

In einem am Ende noch engen Spiel konnten sich die Schützlinge von Trainer Mirko Arntzen verdient mit 14:9 gegen Krefeld behaupten.

Schermbeck startete sehr gut und konnte sich im ersten Viertel mit 4:0 durchsetzen, Stefan Feuerherdt, Stefan Gerecke, Patrick Lange und Malte Kleinsteinberg sorgten für die Führung.

Auch das zweite Viertel ging nach den Toren von Christoph Becker, Stefan Feuerherdt und Malte Kleinsteinberg mit 3:2 an die Gastgeber. Im dritten Viertel wurden einige Stammspieler für das letzte Viertel geschont, so dass die Krefelder bis auf ein Tor herankamen. Im letzten Viertel sorgte die Mannschaft von Trainer Mirko Arntzen dann für klare Verhältnisse: Am Ende hieß es 14:9 für den WSV. Damit klettert der WSV in der Tabelle weiter nach oben.

Es spielten: Lauritz Holtmann im Tor, Patrick Lange (2), Robin Heming (2), Niels Maier, Carsten Schledorn, Andy Wittwer, Stefan Feuerherdt (3), Christoph Becker (1), Tim Arens, Stefan Gerecke (2), Lars Niesen, Malte Kleinsteinberg (4), Ralf Gerecke.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.