Autoren über den BVB

Anzeige
Eindrücke wie diese vom BVB haben Autoren in Kolumnen festgehalten. (Foto: Archiv/ Schütze)

Der Blumenbar Verlag hat jetzt das Buch „Man muss ein Spiel auch lesen können“ veröffentlicht. Für das 240 Seiten starke Werk haben Schriftsteller wie Moritz Rinke, Jan Böttcher oder Thomas Brussig in der vergangenen Bundesliga-Saison die Heimspiele von Borussia Dortmund besucht und ihre Eindrücke in Kolumnen festgehalten.

Ihre Beiträge beschreiben eine dramatische Saison, die zwischen glänzenden Champions-League-Abenden und unerklärliche Bundesliga- Niederlagen hin und her pendelte und mit dem emotionalen Abschied von Trainer Jürgen Klopp endete. Ergänzt werden die Kolumnen durch Gastbeiträge von Sebastian Kehl, Jürgen Klopp und Oliver Kirch.

Selbst aktive Fußballer

Mit dem Literaturprojekt kehren die Schriftsteller, die alle selbst aktive Fußballer sind und der deutschen Autoren-Nationalmannschaft angehören, an den Ort ihres sportlichen Erfolges zurück: Im Stadion „Rote Erde“ feierte die Mannschaft 2010 den Gewinn der Europameisterschaft der Schriftsteller.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.