Großes Theaterfest in Dortmund

Anzeige
Wer Lust auf fantasievolle Kostüme hat, sollte beim Theaterfest am Wochenende den Verkauf nicht verpassen. Angebote gibt es schon ab 1 Euro. (Foto: Michaela Schloemann)
 
Nach dem großen Erfolg der revue Cantina Adrenalina gibt es jetzt mit "Drama Queens" eine Fortsetzung und einen Vorgeschmack am Samstagabend. (Foto: Birgit Hupfeld)

Zur Spielzeiteröffnung laden Schauspieler, Tänzer, Sänger, Musiker, Bühnen- und Maskenbildner zum Theaterfest ins Theater Dortmund ein.

Am Samstag, 14. September, haben Besucher ab 10 Uhr Gelegenheit, mit der ganzen Familie einen ganzen Tag lang "ihr" Theater zu erkunden und auch all das zu besichtigen, was Zuschauer sonst nie sehen. Eine der Besonderheiten des Theaterfests ist es, dass sich den Besuchern Räume öffnen, in die sie sonst gar nicht gelangen – und natürlich auch, dass sich alle fünf Sparten des Hauses gemeinsam präsentieren.
Auf dem Theatervorplatz (Platz der Alten Synagoge) erwartet die Besucher bereits ab 10 Uhr ein gastronomisches Angebot. Die Kleinsten können sich ab 11 Uhr in der Hüpfburg vergnügen. Jazz-Legende Jimmy Horschler sorgt am Nachmittag mit seinen „Pilspickern“ für beste Laune. Auch der ab 10 Uhr geöffnete Infostand befindet sich auf dem Vorplatz, hier können sich die BesucherInnen mit Informationen rund um das Theater Dortmund eindecken und auch beraten lassen.

Viele Unikate beim Kostümverkauf

Bereits legendär ist der große alljährliche Kostümverkauf. Zum Verkauf stehen zahlreiche Unikate und Fantasiekostüme, aber auch Anzüge ..., so dass ein breites Spektrum gewährt ist. Die Preise beginnen bereits bei 1 Euro. Der Kostümverkauf beginnt um 11 Uhr und endet um 15 Uhr.
In regelmäßigen Abständen finden zwischen 14 und 18.30 Uhr Kurzführungen statt, die einen Blick hinter die Kulissen des Opernhauses ermöglichen.

Das Ballett beim Training beobachten

In der Jungen Oper stellen sich einzelne Instrumentengruppen der Dortmunder Philharmoniker vor. Außerdem erwartet die Besucher eine kleine Technikshow zur Familienoper "Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte".
Von 17.30 bis 18.30 h kann man im Ballettsaal dem Training der Profitänzer zusehen. Wer Lust am Chorgesang hat, sollte sich um 16 Uhr im Chorsaal einfinden: dort findet die Probe für den Gefangenenchor aus "Nabucco" statt, der dann am Abend in der Gala zusammen mit dem Opernchor gesungen wird.

Tanz-Workshop für Kinder

Kinder haben die Möglichkeit, an einem Ballettworkshop teilzunehmen (15-16.30 h), in der Opernkantine zeigt das Kinder- und Jugendtheater Spielszenen - passend zum Veranstaltungsort - unter dem Titel "Mit Essen spielt man nicht" (15.30, 16.15, 16.40 h).
Auf dem Vorplatz vor dem Schauspielhaus, bei schlechtem Wetter im Foyer, erleben die Besucher die Maskenbildner bei einer Schminkvorführung.

Impro-Workshop auf der Probebühne

Im Institut im Schauspielhaus präsentiert sich der Senioren-Theaterclub des Schauspiels, und auf der Probebühne 3 lädt das Theater zum Impro-Workshop ein.
Zum Abschluss findet um 19 Uhr im Zuschauerraum des Opernhauses die große Spielzeit-Eröffnungsgala statt, bei der alle Sparten – Oper, Schauspiel, Ballett, Konzert und Kinder- und Jugendtheater mit einzelnen Beiträgen vertreten sind.

Große Gala am Abend

Es moderiert Kammersänger Hannes Brock. Mit dabei sind Ensemblemitglieder der Oper, des Schauspiels und des KJT, das Ballettensemble, der Opernchor und die Dortmunder Philharmoniker unter ihrem neuen Generalmusikdirektor Gabriel Feltz. Kostenlose Eintrittskarten gibt es ab sofort an der Theaterkasse im Opernhaus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.