Der Park treibt es bunt

Anzeige
Mit vielen neuen Lichtobjekten erstrahlt der Westfalenpark ab dem 6. Dezember beim Winterleuchten, für das sich Wolfgang Flammersfeld immer wieder etwas Neues einfallen lässt. (Foto: p:e:w)

Er bringt Farbe in den Westfalenpark: Illuminator Wolfgang Flammersfeld bringt viele neue „leuchtende“ Ideen mit und taucht die Parklandschaft täglich ab 17 Uhr in einen schönen Schein.

Ab dem 6. Dezember verwandelt sich der Westfalenpark allabendlich wieder zu einem einzigen großen Lichtszenario. Es folgen fünf Wochen Lichtspektakel pur, und zum Schluss gibt es noch eine „Zugabe“: Am 10. Januar steigt eine spektakuläre musiksynchrone Höhenfeuerwerk-Inszenierung.

Der Aufwand dafür ist riesig: Einige Kilometer Kabel, tausende von Lichtern und Strahlern und dazu viele metergroße Lichtobjekte wird das Team von „world-of-lights“ im Westfalenpark einsetzen. Regie führen dabei Wolfgang Flammersfeld und Reinhard Hartleif. Sie haben vorab den Masterplan für das „Winterleuchten 2014“ erstellt und wissen bereits jetzt genau, an welchen Stellen die einzelnen Lichtobjekte installiert werden sollen.

Den Besucher empfängt eine Lichtinszenierung, die sich quer durch den Westfalenpark zieht. Das Lichtspiel nimmt die örtlichen Gegebenheiten für sich ein. Teiche und Seen reflektieren das Licht, Wiesen und Wege scheinen bunt, Gesichter werden in Baumkronen projiziert und ihre Stämme bekommen farbenfrohe Muster. Der Park lebt durch das Licht neu auf! Und das immer wieder anders.

Vor neun Jahren haben Wolfgang Flammersfeld und Reinhard Hartleif erstmals das Winterleuchten im Westfalenpark veranstaltet – auf eigenes Risiko. „Der Mut hat sich gelohnt“, bestätigen die beiden. Das Winterleuchten zieht das Publikum mit der Magie des Lichtes an.
„Uns ist klar, dass wir die Besucher immer wieder neu begeistern müssen“, sagt Wolfgang Flammersfeld. Und deshalb setzt er jedes Mal ganz andere Akzente und rückt sehenswerte Details ins Rampenlicht. Selbstverständlich wechseln auch die gezeigten Lichtobjekte wie strahlende Tier- und Phantasiefiguren. „Von den Lichtobjekten haben wir etliche neue in diesem Jahr zu bieten“, verspricht Flammersfeld für den winterlichen Spaß.

Infos:


Winterleuchten: vom 6. Dezember bis zum 11. Januar; So-Do von 17-20 Uhr, Fr-Sa 17-22 Uhr, Heiligabend geschlossen

Jeden Tag: 17 Uhr Kindermärchen, 20 Uhr Märchen für Erwachsene.

Eintritt: 6. Dezember bis 11. Januar von 6 € Erwachsene, 1,5 € Kinder von 7-12 Jahren, Kinder bis 6 Jahre Eintritt frei; freier Eintritt für Jahreskarteninhaber (außer Sonderveranstaltungen und 10. Januar).

Eintritt Feuerwerk: 10. Januar: 8 € ab 12 Jahre 8 €, Kinder von 7-12 Jahren 2 €, Kinder bis 6 Jahre Eintritt frei.

Mehr Infos bei F&H Event Company, 02303 86381, Internet: www.world-of-lights.eu
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.