Dortmunder Aidshilfe zieht um an die Brückstraße mit erweitertem Servive

Anzeige
Dortmund: Brückstraße | Ab dem 23. Februar nimmt die Aids-Beratungsstelle ihre Arbeit am Gnadenort 3 - 5 auf. Das „caféplus“ sowie der schwule Gesundheitsladen „pudelwohl“ werden einige Wochen später nachziehen.
Mehrere Jahre hat die Realisierung des Zukunftskonzepte „projektplus“ für ein Begegnungszentrum in der Mitte Dortmunds in Anspruch genommen.
Mit dem neuen Standort möchte die Aidshilfe ein Zeichen gegen die Ausgrenzung HIV-Positiver setzen.
Neben Räumen für Beratung, Austausch und Selbsthilfe, einem Café und Veranstaltungsort gibt es auch Büros und Beratungsräume sowie das ambulant betreute Wohnen in der 1. Etage des Gebäudes.
Mit dem KCR wird der schwule Gesundheitsladen “pudelwohl“ im Erdgeschoss betrieben.
Direkt daneben soll nach Umbaumaßnahmen ein Café eröffnet werden, dass neben gastronomischen Angebot auch regelmäßig kleinere Kultur- sowie Informationsveranstaltungen beherbergen soll.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.