Richtfest am U: 2016 lernen hier 6000 Kollegschüler

Anzeige
Mit Prof. Gerber, den Investoren un den Handwerkern feierte die Stadt am U das Richtfest des zukünftigen Berufskollegskomplexes. (Foto: Schmitz)
Dortmund: U |

Ein weiterer Meilenstein der neuen westlichen Innenstadt nimmt in Dortmund Form an. Auf der Baustelle am U, wo am Bahndamm gleich zwei neue Berufskollegs hochgezogen werden, wurde Richtfest gefeiert. Das Großprojekt wird das Viertel verändern.

Wie geplant wurde am Wochenende der Rohbau der zukünftigen Schulkomplexe fertig gestellt. Gemeinsam mit Hochtief und Köbl Kruse feierte die Stadt Richtfest. "Dortmunder U - Das Viertel" nennen sie die Millioneninvestition. In optimalen Räumen, und auch technisch gut ausgestattet sollen zwischen Rheinischer- und Unionstraße ab März 2016 die Robert-Bosch- und auch die Robert-Schumann-Berufskollegschüler hier von 210 Lehrern unterrichtet werden.

"Eröffnung wird Meilenstein"

Über 6000 junge Leute werden dann am Fuße des Kunst- und Kreativtzentrums auf ihren Beruf vorbereitet. Durch beide Kollegs wird das Gelände am ehemaligen Brauereiturm weiter mit Leben gefüllt. Oberbürgermeister Ullrich Sierau erwartet vom neuen Schulzentrum einen "großen Schub nach vorne für das Viertel." Die Eröffnung werde ein Meilenstein sein und Impulse über die Fläche und die Nutzung hinaus geben.

Größte Schul-Baustelle

Dieses Projekt ist europaweit die größte derzeit im Bau befindliche Schule", sagt Stephan Köbl als geschäftsführender Gesellschafter der Köble Kruse GmbH, als der Richtkranz hochgezogen wird. Und Hochtief PPP Solutione Geschäftsführer Peter Coenen fügt hinzu:"Erstmals wird in Dortmund ein innerstädtisches Industrieareal in einer öffentlich-privaten Patnerschaft weiter entwickelt."

Stadt wird für 25 Jahre Mieter

Die Landmarke U stehe heute für den zukünftsorientierten Wandel. Und schon heute finde man im Ruhrgebiet eine der dichtesten Bildungslandschaften in Europa.
Nach dem Entwurf des Architekturbüros von Prof. Gerber werden die Kolleggebäude wie ein Campus um einen zentralen Hof gebaut. Die Stadt mietet den Neubau für die beiden Kollegschulen für 25 Jahre an. Insgesamt umfasst der Neubau über 50.000 qm und beinhaltet auch ein Bürogebäude sowie 510 Stellplätze in einer Tiefgarage.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.