Fahrplanwechsel nach den Herbstferien

Anzeige
DSW21 betreibt in Dortmund und Castrop-Rauxel insgesamt 8 Stadtbahn- und 73 Buslinien. Mit 121 Stadtbahnwagen und mehr als 160 Linienbussen werden täglich insgesamt 125 Stadtbahn- und mehr als 1800 Bushaltestellen bedient. (Foto: Jochen Linz)

Gewöhnlich findet ein Fahrplanwechsel im Liniennetz von DSW21 im Juni statt. Da sich in diesem Jahr etwas mehr bewegt als in den vergangenen Jahren, haben die Verkehrsplaner des Unternehmens ein bisschen mehr Zeit benötigt. Am Montag nach den Herbstferien – am 20. Oktober – ist es nun so weit.

Am bisherigen Grundangebot mit acht Stadtbahn- und 73 Buslinien wird sich zum Fahrplanwechsel am 20. Oktober kaum etwas ändern. Um Nachfrage und Angebot besser aufeinander abzustimmen, werden aber viele kleine Änderungen – insbesondere in den Morgenstunden sowie an Sonn- und Feiertagen – vorgenommen.

Viele kleine Änderungen

Einige Beispiele: Der NachtExpress fährt an Sonn- und Feiertagen eine zusätzliche Runde ab Reinoldikirche, die ersten Stadtbahnen und die Tagesbuslinien setzen dann etwa 45 Minuten später ein als bisher.
Der Abendfahrplan im Busbereich beginnt an Sonn- und Feiertagen eine Stunde früher und damit gegen 19.30 Uhr. Montags bis freitags zwischen ca. 9 Uhr und 12 Uhr endet die »kleine« U43 ab Westentor in Wambel statt in Brackel, die Buslinie 450 fährt in diesem Zeitraum vier- statt sechsmal stündlich zwischen Westfalenhallen und Kirchhörde/Schanze.

Neue Viertel anschließen

Andererseits werden dort, wo neue Wohngebiete entstanden sind wie in der Brechtener Heide, Linienwege so verändert, dass die Neubaugebiete mit dem Fahrplanwechsel an das öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen werden und damit das Angebot ausgeweitet wird. Auch eine neue direkte Busverbindung zwischen Eving und der Innenstadt wird eingerichtet.
Damit alle Fahrgäste im Bilde sind, was sich vor Ort bewegt, beschreitet DSW21 bereits seit Ende Juni einen neuen Informationsweg. Seither werden auf Bus und Bahn und Öffeln in Form einer Serie Woche für Woche Änderungen im Detail vorgestellt.

Fahrpläne online abrufbar

Ab sofort sind im Internet sämtliche neuen Fahr- und Linienpläne abrufbar, und Fahrplanauskünfte können dann bereits für die Zeit ab dem 20. Oktober mit Hilfe der elektronischen Fahrplanauskunft ermittelt werden.
Selbstverständlich erscheint wie gewohnt rechtzeitig vor dem Fahrplanwechsel auch ein neuer Stadtfahrplan.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.