Weiter warten auf Züge

Anzeige
Im Regionalverkehr müssen sich Reisende auf 10 bis 15 Minuten Verspätungen einstellen. (Foto: Schmitz)

Der Zugverkehr im Ruhrgebiet ist bis Ende Dezember betroffen. Voraussichtlich bis mindestens Ende Dezember kommt es weiterhin zu Beeinträchtigungen für Bahnreisende bei Fern- und Regionalzügen sowie S-Bahnen.

Aufgrund der Bergschäden fahren zwischen den Bahnhöfen Essen West und Essen Hauptbahnhof alle Züge aus Sicherheitsgründen nur Schrittgeschwindigkeit. Dies ist notwendig, weil bei den Betonverfüllungen und Sondierungen weitere Hohlräume entdeckt wurden. Experten vor Ort sind rund um die Uhr im Einsatz, um zusätzliche Erkundungs- und Sanierungsarbeiten auszuführen.
Der Fernverkehr wird zur Entlastung der stark befahrenen Strecke zwischen Dortmund und Duisburg sowie in Gegenrichtung über Gelsenkirchen und Oberhausen umgeleitet.

ICE halten nicht in Essen und Bochum

Die ICE und IC halten nicht in Bochum, Essen sowie Mühlheimn. Ersatzweise halten die Züge in Gelsenkirchen. Reisende werden gebeten, hier auf den Regional- und S-Bahnverkehr auszuweichen. Auf dem Regelweg verkehren ausschließlich Züge, die in Essen Hbf beginnen und enden.
Die Züge im Regionalverkehr verkehren auf dem Regelweg, so dass auch die Halte Bochum Hbf, Essen Hbf sowie Mülheim Hbf von allen Zügen des Regionalverkehrs angefahren werden. Aufgrund der Geschwindigkeitsreduzierung im Raum Essen müssen sich Reisende aber auf Verspätungen von ca. 10 bis 15 Minuten einstellen.

S-Bahnen kommen verspätet


Im S-Bahnverkehr verkehren die Züge der Linie S 3 nur zwischen Oberhausen und Mülheim (Ruhr)-Styrum sowie zwischen Essen-Steele Ost und Hattingen Mitte. Die Züge der S 9 fahren im Langtakt (Wuppertal – Haltern) auf dem Regelweg. Die Kurztakt-Züge der S 9 verkehren nicht bis Bottrop, sondern nur zwischen Wuppertal und Essen Hbf. Die Linie S 1 verkehrt auf dem Regelweg mit zusätzlichem Halt in Mülheim West. Allerdings kann es auch auf dieser Strecke zu Verspätungen kommen.
Die Deutsche Bahn empfiehlt allen Fahrgästen, sich unter Bahn über
aktuelle Reiseverbindungen zu informieren und bittet um Entschuldigung für entstandene Unannehmlichkeiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.