Ausgebüxte Herde aus Derne in Wambeler Tunnel eingefangen

Anzeige
Ausgebüxte Pferde wurden im Wambeler Tunnel wieder eingefangen. (Foto: Polizei Dortmund)
Dortmund: Wambeler Tunnel B236 |

Eine ausgebüxte Pferdeherde hielt am Sonntagmorgen (10.5.) die Dortmunder Polizei und zahlreiche Autofahrer auf Trab. Letztendlich wurden sie in einem Tunnel festgesetzt und abgeführt.


Gegen 7.40 Uhr meldeten Anrufer der Polizei eine größere Gruppe Pferde, die frei auf der Derner Straße trabte. Die Polizei folgte ihnen in Richtung Innenstadt. An der Altenderner Straße/Ecke Piepenbrink wurden vier Pferde durch einen Landwirt festgehalten. Die restlichen Pferde liefen über die Derner Straße und schließlich auf die B236 entgegen der „Fahrtrichtung“ Lünen bis in die Röhre des Wambeler Tunnels. Dort erfolgte dann der Zugriff der Polizei: Der Tunnel wurde gesperrt, eine Ableitung des Verkehrs eingerichtet und die Pferdeherde auch mit Hilfe von Beamten der Dortmunder Reiterstaffel zusammengetrieben. Auf ihrem Ausflug verletzten sich offenbar einige Tiere leicht. Ein Auto und ein Streifenwagen wurden leicht beschädigt.

Mit Hilfe der Besitzer konnten sechs Pferde per Transporter zurückgebracht werden. Der Rest der Gruppe musste mit Halftern und Führstricken „gefesselt“ von Polizisten und Pferdehalter zur Anschlussstelle Scharnhorst bis Derne gebracht werden. Für diese „Rückführung“ wurden von der Polizei erneut umfangreiche Verkehrsmaßnahmen getroffen.

Gegen 11 Uhr konnten schließlich alle Verkehrsmaßnahmen wieder aufgehoben und der Tunnel wieder frei gegeben werden. Wie den Tieren die Flucht gelang, ist noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.