Ideen für IKG-Schulhof in Asseln

Anzeige
Marc, Klasse 9c, Sören, Klasse 8b, und Robin, Klasse 9c, zeigen ihre Modelle und Ideen. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Immanuel-Kant-Gymnasium |

Schönere Pausen am IKG: Zehn Schülerinnen und Schüler der Architektur AG haben unter der Leitung der Architektin Annette Sauer-Scholta Ideen zur Schulhofgestaltung am Immanuel-Kant-Gymnasium entwickelt.

Hierbei standen die Bedürfnisse der Schüler, die auch im Rahmen eines Ideenwettbewerbs der Schule zusammengetragen wurden, im Mittelpunkt. Nun sind die maßstabsgetreuen Modelle und eine zusammenfassende Power-Point-Präsentation fertig. Die Schüler haben in den Arbeiten ihre Bedürfnisse nach Bewegung, Kommunikation und Naturerfahrung in Entwürfen ausgedrückt und bei der Erstellung der Modelle zugleich sehr viel über Kreativität, die Gestaltung von Räumen und das Handwerkszeug eines Architekten gelernt. Da am Standort des Schulzentrums Asseln zurzeit noch der Asphalt das großzügige Außengelände dominiert, wird von der Schule eine schrittweise Umsetzung der nun vorliegenden Pläne angestrebt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.