SPD Körne begrüßt Instandsetzung der Berliner Straße und sorgt sich um Kita

Anzeige
Links das reparierte Teilstück der Berliner Straße und rechts das Eckgrundstück Berliner-/Spreestraße, auf dem die Kindertageseinrichtung vorgesehen ist. (Foto: SPD Körne)
Dortmund: Berliner Straße/Spreestraße |

Mit Freude nimmt die SPD in Körne zur Kenntnis, dass die gepflasterte Straßendecke in der verkehrsberuhigten Zone der südlichen Berliner Straße endlich repariert wurde. Die Pflaster­­steine hatten sich nach dem letzten Winter gelöst. Überfahrende Pkw verursachten ein störendes Klappergeräusch. Für Radfahrer und Fußgänger war die Nutzung laut SPD eine Zumutung. Nach einem SPD-Antrag in der Bezirksvertretung Innenstadt Ost im September wurden die Schäden beseitigt.

Sorgen macht die SPD sich weiter um den Zustand des Eckgrundstücks Berliner-/Spreestraße. Im Rahmen des Ausbauprogramms für Kinder unter und über drei Jahre soll hier eine Tageseinrichtung nach dem Kinderbildungsgesetz entstehen. Bereits im Frühjahr 2012 wurde das liebevoll gepflegte Grabeland geräumt. Bautätigkeiten sind laut SPD bis jetzt nicht zu erkennen, obwohl die Einrichtung laut Statusbericht der Verwaltung vom 4. März in 2014 in Betrieb gehen solle. Das Gelände bleibe der Natur überlassen.

Die SPD in Körne begrüßt die geplante Einrichtung als Beitrag zur Infrastruktur für junge Familien. „Die Menschen in Körne möchten aber gerne wissen, wann es endlich losgeht. Wir möchten auch erfahren, wie die Verwaltung sich in der Zwischenzeit die Pflege des Grundstücks vorstellt“, erklärt der Ortsvereinsvorsitzende Heinz-Dieter Düdder. Bezirksbürgermeister Udo Dammer hat deshalb eine Anfrage für die nächste Sitzung der Bezirksvertretung vorbereitet, mit der die Verwaltung um Stellungnahme gebeten wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.