Gleisbauarbeiten: Hellweg zum Teil gesperrt

Anzeige
Die Weiche an der Zugstraße wird erneuert.
Dortmund: Haltestelle Zugstraße |

Für etwa drei Wochen wird der Wickeder Hellweg zwischen den Einmündungen Rübenkamp und Am Timmerbed ab Sonntag, 27. September, stadteinwärts gesperrt. Ab Montag, 28., werden Gleisbauarbeiten und eine Weichenerneuerung im Bereich der Haltestelle Zugstraße vorgenommen. Damit die Arbeiten zügig beginnen können, wird die Baustelle bereits Sonntag eingerichtet.

Auf über 250 Metern müssen die Schienen sowie eine Weiche wegen ihres Alters ausgewechselt werden. Während der Arbeiten ist der Hellweg für den Individualverkehr zwischen den Einmündungen Rübenkamp und Am Timmerbed voraussichtlich drei Wochen lang nur in Fahrtrichtung Wickede befahrbar. In Richtung Stadtmitte wird er weiträumig ab dem Wickeder Hellweg über Wickeder Straße, Husener Straße, Plaßstraße, Kurler Straße und Asselner Straße zurück auf den Asselner Hellweg umgeleitet. Für Anlieger gelten besondere Regelung, damit diese ihre Wohnungen und Grundstücke erreichen.

Die NachtExpress-Linie NE3 in Fahrtrichtung Stadtmitte wird ab Wickeder Hellweg über Am Thurmacker, Grüningsweg und Ruckebierstraße zurück auf den Asselner Hellweg umgeleitet. Die Haltestelle Zugstraße kann auf diesem Weg nicht angefahren werden, die Haltestelle Ruckebierstraße wird in die Ruckebierstraße verlegt.

Die Auswechslung der Schienen und der Weiche erfolgt am Wochenende, 10. und 11. Oktober. Zwischen den Haltestellen In den Börten (Brackel) und Wickede wird die Stadtbahnlinie U43 dann in beiden Fahrtrichtungen durch Busse ersetzt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.