Stromwechsel lohnt sich - Fachberatung wichtig

Anzeige
(Foto: GG-Berlin / www.pixelio.de)
Dortmund: Brackeler Hellweg |

Wenn die Stromrechnung kommt, wollen viele ihren Anbieter wechseln, um Geld zu sparen. Dabei gibt es einige Dinge, auf die Kunden auf jeden Fall achten sollten. Schließlich gibt es im Energiesektor bereits über 900 Anbieter mit Tausenden von Tarifen.

Das Allerwichtigste ist eine persönliche Fachberatung. Oft kennen Wechsler nicht die Voraussetzungen für Bonuszahlungen. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen wurden häufig nicht gelesen. Auch sollte es beim neuen Anbieter einen Ansprechpartner geben; deshalb lieber keine Online-Tarife wählen. Viele Kunden machen zudem den Fehler, selber zu kündigen. Stattdessen sollte man das lieber dem neuen Anbieter überlassen.

Experten geben den Tipp, sich anhand des monatlichen Abschlages ausrechnen zu lassen, was man für einen ungefähren Jahresverbrauch hat. Für einen guten Energieberater wird dies kein Problem sein. Vorsicht ist bei Promotern geboten, wie wenig oder gar nicht geschult wurden.

Generell raten Experten, nur Tarife und Anbieter ohne Vorkasse, Kaution oder Frei-Kilowattstunden zu nehmen. Ein Bonus nutzt dem Kunden nichts, wenn er schlicht nicht die Voraussetzungen erfüllt. Empfohlen werden nur Boni, die vom Anbieter zum Ende der ersten Mindestvertragslaufzeit ausgezahlt werden, auch bei einem erneuten Wechsel.

Ein guter Fachberater übernimmt oft die komplette Abwicklung des Anbieterwechsels. Auch hat er nur seriöse und geprüfte Anbieter, die Preisgarantie oder eine monatlichen Kündigungsfrist bieten. Als persönlicher Ansprechpartner ist er zudem bei späteren Fragen oder Problemen mit dem neuen Anbieter zu erreichen, oft über eine kostenlose Telefonnummer. Wenn etwas mit der Rechnung unklar ist, können sich Kunden kostenfrei an ihn wenden.

Häufig meldet sich der Fachberater automatisch, wenn der neue Anbieter den Preis erhöht. Einige Fachberater bieten sogar Sondertarife an, die es bei anderen Anbietern nicht gibt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.