Razzia in der Altstadt - über 100 Polizisten im Einsatz

Anzeige

Razzia in der Altstadt - Über Hundert Polizisten im Einsatz - Zusammenarbeit mit Stadt, Zoll und Ausländeramt - Festnahmen und Anzeigen

Bei einer geplanten Razzia waren in der Nacht zum Sonntag heute über 100 Beamtinnen und Beamte der Polizei sowie Kräfte des Ausländeramtes, des Hauptzollamtes, des Ordnungs- und Sicherheitsdienstes der Stadt und des Jugendamtes im Einsatz. Unter der Federführung der Polizei Düsseldorf gelang den eingesetzten Kräften die Festnahme von mehreren Personen. Es wurden diverse Anzeigen aufgrund verschiedener Delikte gefertigt.

Um 1.30 Uhr betraten die Beamten eine Gaststätte an der Mutter-Ey-Straße und überprüften dort 181 Personen. Sie nahmen sieben Männer wegen Verdachts des illegalen Aufenthalts, Verdachts des BTM-Handels und zur Vollstreckung eines Haftbefehls fest.

Durch das Zollamt konnten diverse Verstöße gegen das Mindestlohngesetz und das Sozialversicherungsgesetz festgestellt werden. Desweitern wurden vier Strafverfahren wegen Sozialleistungsbetrugs eingeleitet.

Nach der Begehung der Lokalität wurden fünf herrenlose Geldbörsen sowie diverse Betäubungsmittel aufgefunden. In einem zweiten Objekt, einer Gaststätte an der Mühlenstraße, kontrollierten die eingesetzten Kräfte in den frühen Morgenstunden 45 Personen.

Auch hier nahmen sie einen Mann aufgrund des Verdachts des illegalen Aufenthalts fest und fertigten vier Anzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Des Weiteren wurden Verstöße gegen beispielsweise die Gewerbeordnung und das Mindestlohngesetz festgestellt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.