Bestnoten fürs Zwischenspiel

Anzeige
Impressionen vom Workshop „Lightpainting für Fortgeschrittene“ (Foto: Photo+Adventure/Katrin Schmidt)
 
Impressionen vom „Flashdance“-Workshop (Foto: Photo+Adventure/Katrin Schmidt)
Duisburg: Landschaftspark Duisburg-Nord |

Zwei Tage, vier Vollblutprofis, sechs Kurse, rund 50 Teilnehmer und eine Vielzahl faszinierender Eindrücke aus dem Landschaftspark Duisburg-Nord. Das erste „Photo+Adventure intermezzo“ am 6. und 7. November hatte es in sich.

Gerade einmal zwei Wochen waren im März vergangen, da durfte das Team der P+A Photo Adventure GmbH, Kerken, bereits die ersten „Ausverkauft“-Schilder aufhängen. „Mit unserem Workshop- und Seminarangebot zur Photo+Adventure im Juni dieses Jahres hatten wir einige echte Volltreffer gelandet“, freut sich Messeleiterin Katrin Schmidt. Doch des einen Freud ist bekanntlich des anderen Leid: „Ausverkauft bedeutet eben auch, dass für einige unserer Besucher so manche Tür, hinter die sie gerne einmal geschaut hätten, verschlossen blieb“, so Schmidt weiter.
Am vergangenen Wochenende wurden diese Türen dann aber noch einmal geöffnet: „Im Rahmen unseres Workshoptags, dem ‚Photo+Adventure intermezzo‘ haben wir noch einmal eine kleine aber feine Auswahl der beliebtesten Workshops des Messe-Events angeboten, damit auch jene zum Zug kommen können, die sich im Frühsommer zu spät für unser Programm interessiert hatten“, erläutert Daniela Flühr die Beweggründe, die zum herbstlichen Zwischenspiel geführt hatten.
Und so vermittelten Jenja Ospanov und Olaf Schieche, spätestens seit ihrem Gastspiel bei der Pro7-Sendung „Galileo“ nicht nur Szenekennern bekannt, noch einmal im stillgelegten Hüttenwerk Basis- und Fortgeschrittenen-Wissen in Sachen Lichtmalerei, während sich Olav Brehmer in seinem Workshop zur Langzeitbelichtung erneut den Kenntnissen und Fähigkeiten widmete, die es benötigt, die stimmungsvolle Atmosphäre einzufangen, die die beeindruckende Lichtinstallation im Landschaftspark erzeugt.
Das Referenten-Team komplettierte Jochen Kohl, der die Teilnehmer seines Workshops „Flashdance“ in die Gießhalle 1 entführte, einen sonst für die Öffentlichkeit nur im Rahmen besonderer Veranstaltungen zugänglichen Ort auf dem Gelände des Landschaftsparks. Zuvor hatte der Werbefotograf aus Mettmann noch in einem Seminar die Unterschiede zwischen Studio- und Systemblitz erläutert.
„Nach den Rückmeldungen, die uns bislang über die Sozialen Medien und unsere Teilnehmer-Befragungen erreicht haben, haben sich unsere Referenten wieder Bestnoten verdient“, freut sich Christian Thomas, der neben Katrin Schmidt und Daniela Flühr die Führungsriege der P+A Photo Adventure GmbH komplettiert, über ein gelungenes Intermezzo.
Doch viel Zeit zum Zurückblicken bleibt den Dreien nicht. In wenigen Tagen ist schon wieder Messezeit: Das Team vom Niederrhein reist geschlossen nach Wien und hilft bei der Organisation der österreichischen Photo+Adventure mit. Kurz nach der Rückkehr geht dann der Photo+Adventure-Fotowettbewerb in eine neue Runde, diesmal zum Thema „Abenteuer“.
Damit nicht genug, auch das eigene Rahmenprogramm für das Messe-Festival am 11. und 12. Juni 2016 im Landschaftspark Duisburg soll schon bald stehen. „Ab Anfang Dezember wird man unter https://shop.photoadventure.eu Tickets für die Workshops und Seminare buchen können“, kündigt Daniela Flühr an. „Übrigens auch für den beim Intermezzo erstmals angebotenen Lightpainting-Bastelkurs.“ Für so manchen dürfte dies eine gute Nachricht sein: Am Samstag jedenfalls hing ein „Ausverkauft“-Schild vor dem Kursraum.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.