neues Jour Fixe

Anzeige
"In den Straßen von Paris 1940 - 1944" - unter diesem Titel eröffnet das Jour Fixe seine Vortragsveranstaltungsreihe in den neu eröffneten Räumlichkeiten der Volkshochschule. Etwas unpersönlich wirkt die Atmosphäre, was nicht nur an der optisch störenden Säule in der Mitte des Saales liegt und an der Eingangstür, die wenig einladend geschlossen bleiben muß.

"Es wird alles nur noch schöner," verspricht Wolfgang Schwarzer von der Deutsch-Französischen Gesellschaft. "Es werden noch Vorhänge hinzukommen. Es wird auch Hinweisschilder geben, wie Besucher in den Vortragssaal und damit zum Jour Fixe kommen können." Rund um die Bühne mit dem Klavier, das wir noch aus dem Vortragssaal der alten Volkshochschule kennen, zwei Stühle und einem Tischchen sieht es nohc etwas trostlos kahl aus.

Trotzdem spielt Schwarzer sein Programm gewohnt professionell und gekonnt ab. Er stellt das politische und kulturelle besetzte Paris zu Beginn der 1940er Jahre vor. Musik, Literatur, Bilder und Vortrag ergänzen einander. Schwarzers Interesse, nein, besser: Liebe zu Frankreich hat den Umzug offensichtlich unbeschadet überstanden.

Die schon erwähnte Säule ist eine Fehlkonstruktion gesesen, die auch bei anderen Veranstaltungen stören wird. Es wäre schon angenehm gewesen, wenn der Unterrichts- und Veranstaltungsbetrieb in einer kompletten Volkshochschule begonnen hat.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.