In Walsum nix Neues!

Anzeige
Montag war es endlich soweit: "Adolf Sauerland: Ein Mann, kein Wort?" stand beim WDR auf dem Programm. Zum ersten Mal nach seiner Abwahl 2012 äußert sich Ex-OB Adolf Sauerland vor einer Kamera.

Wer Spannendes und Erhellendes erwartet hatte, wurde enttäuscht. Gut 29 Minuten tingelt die Doku zwischen Reisebüro und Rückschau. Präsentiert Adolf Sauerland als den Einzigen, der überhaupt Konsequenzen erfahren hat, strickt munter an Verschwörungstheorien - "alles politisch gesteuert" - und offenbart, dem dann schon nicht mehr so geneigten Zuseher, nach 20 Minuten, dass die Golffreunde Janicki und Sauerland die Einzigen waren, die die Loveparade nicht wollten.
Falls bis dahin irgendeiner die Vorgänge von damals noch nicht verstanden hat, Frau Janicki erklärt es gern: "Ein Kopf muss rollen, ganz egal welcher, das ist dann immer der OB. Das nennt man politische Verantwortung." Soviel zu "Man lernt nie aus"!

Mir sind von diesem Beitrag Sauerlands selbstkritische Äußerungen im Gedächtnis geblieben: "Oberkörper nicht gerade gehalten, zuviel gewackelt..." Schade, dass er sie nach einem Golfabschlag zum Besten gibt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
5.026
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 29.11.2016 | 15:03  
Andreas F. Becker aus Duisburg | 29.11.2016 | 15:16  
403
Frank Nohl aus Duisburg | 29.11.2016 | 18:28  
403
Frank Nohl aus Duisburg | 29.11.2016 | 18:33  
5.026
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 29.11.2016 | 20:30  
Susanne Schmengler aus Duisburg | 30.11.2016 | 12:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.