WLAN-Offensive an Duisburger Schulen kann starten

Anzeige
Digitale Medien sind aus unserer Welt nicht mehr wegzudenken. Früh sollten Kinder den vernünftigen Umgang mit ihnen lernen. (Foto: Lupo / pixelio.de)
Wie die WAZ berichtete startet die Stadt Duisburg das deutschlandweit wohl einzigartige Projekt „Lernen 25 – digitale Medien in Duisburger Schulen“. Mit ihren eigenen mobilen Geräten, wie Mobiltelefone, Tablet-PCs und Minicomputern, sollen die Schüler Informationen für den Unterricht sammeln und dabei den vernünftigen Umgang mit digitalen Medien erlernen.

Die Stadt rüstet dafür zunächst fünf ausgewählte Projektschulen (Erich-Kästner-Gesamtschule/ Homberg, Gesamtschule Meiderich, Gesamtschule Emschertal/ Neumühl, Sekundarschule Hamborn, Krupp-Gymnasium/ Rheinhausen) mit WLAN-Hotspots aus. Nach erfolgreichem Abschluss einer dreijährigen Pilotphase könnten dann in circa zehn Jahren alle 45 weiterführenden Duisburger Schulen beteiligt sein. Die Stadtverwaltung rechnet mit Kosten in Höhe von 4,5 Mio. Euro.

Gut investiertes Geld, findet Stephan Krebs, Vorsitzender von Junges Duisburg/ DAL. Seine Ratsfraktion war es, die im vergangenen Jahr mit einem Antrag zur „WLAN-Offensive" ein solches Projekt starten wollte. Krebs kritisiert jedoch das Tempo der Umsetzung: „Es ist gut, dass die Stadt Duisburg sich auf den Weg gemacht hat. Aber eine Schnecke macht sich auch auf den Weg, braucht aber lange, bis sie ankommt.“ Nach Ansicht seiner Ratsfraktion sollte die WLAN-Offensive zügig und direkt an allen Duisburger Schulen starten, denn: „Die Digitalisierung wartet nicht auf Duisburg!“

Junges Duisburg/ DAL werde das Thema heute im Schulausschuss positiv begleiten und weiterhin ein wachsames Auge bei der Modernisierung des Bildungsstandortes Duisburg haben, so Krebs abschließend.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.